Features
PEGIDA – Rechtspopulismus zwischen Fremdenangst und »Wende«-Enttäuschung?
Karl-Siegbert Rehberg, Franziska Kunz, Tino Schlinzig (Hg.)

PEGIDA – Rechtspopulismus zwischen Fremdenangst und »Wende«-Enttäuschung?

Analysen im Überblick

2 Jahre PEGIDA – umfassend, systematisch und pointiert versammelt dieses Überblickswerk aktuelle Untersuchungen und Auslegungen der PEGIDA-Bewegung.

Undeutsch
Fatima El-Tayeb

Undeutsch

Die Konstruktion des Anderen in der postmigrantischen Gesellschaft

Was heißt Deutsch-Sein heute? Dieser brillante Essay zeigt, dass die Frage nach der deutschen Identität in der postmigrantischen Gesellschaft nicht nur neue Zukunftsvisionen, sondern auch neue Vergangenheitsnarrative erfordert, die die Kolonialgeschichte einbeziehen.

Systemtheorie und Gesellschaftskritik
Kolja Möller, Jasmin Siri (Hg.)

Systemtheorie und Gesellschaftskritik

Perspektiven der Kritischen Systemtheorie

Systemtheorie meets Kritische Theorie – Muss Gesellschaftskritik heute mit oder gegen das System geübt werden?

Geflüchtete und Kulturelle Bildung
Maren Ziese, Caroline Gritschke (Hg.)

Geflüchtete und Kulturelle Bildung

Formate und Konzepte für ein neues Praxisfeld

Wie können Geflüchtete ihre Rechte auf Bildung und gesellschaftliche Teilhabe wahrnehmen? Was sind geeignete Formate der Kulturellen Bildung, um auf die Realität der Geflüchteten aufmerksam zu machen und um Vernetzung und Solidarisierung herzustellen?

Bildung als Integrationstechnologie?
Anselm Böhmer

Bildung als Integrationstechnologie?

Neue Konzepte für die Bildungsarbeit mit Geflüchteten

Neue Bildung braucht das Einwanderungsland – Anselm Böhmer stellt das Bildungswesen angesichts der Ankunft einer großen Zahl an Flüchtlingen auf den Prüfstand und schlägt konkrete Reformmaßnahmen vor, um die Integration der Geflüchteten durch Bildungsprozesse zu befördern.

Gentrifizierung in Berlin
Ilse Helbrecht (Hg.)

Gentrifizierung in Berlin

Verdrängungsprozesse und Bleibestrategien

Verdrängung ist die dunkle Seite der Gentrification. Erstmalig wird am Beispiel Berlins untersucht: Wohin ziehen die Verdrängten und was bedeutet die Vertreibung aus dem eigenen Wohnquatier für sie?

Regieren: Die Geschichte einer Zumutung
Wolfgang Fach

Regieren: Die Geschichte einer Zumutung

Mit den Demokratien ist derzeit kein Staat zu machen: Die Politik schlingert, das Publikum meutert. Von heute auf morgen passiert so etwas nicht. Der Band lässt die wechselvolle Geschichte des Regierens bis in die Gegenwart Revue passieren.

'Winter is coming!'
Religion, Sexualität, Macht, Herrschaft und viel Gewalt – ein neues Buch gibt Aufschluss über die weltweite Faszination des Phänomens »A Song of Ice and Fire / Game of Thrones«.
Rechtsruck Europa
Neu: »Trouble on the Far Right. Contemporary Right-Wing Strategies and Practices in Europe« präsentiert Analysen zum wachsenden Einfluss des Rechtspopulismus und zu den Formen und Strategien der extremen Rechten in Europa.
transcript vor Ort
Diese Woche beim Soziologiekongress in Bamberg und bei den Medienwissenschaftler_innen in Berlin. Wir freuen uns über Ihren Besuch! Alle Termine im Überblick.