Programm-Highlights
Gerechter Frieden
Ines-Jacqueline Werkner

Gerechter Frieden

Das fortwährende Dilemma militärischer Gewalt

Gerechter Frieden statt gerechter Krieg – Der gerechte Frieden steht für einen fundamentalen ethischen Wandel, dennoch bleibt die Frage der Anwendung militärischer Gewalt von zentraler Bedeutung.

Vilém Flusser (1920–1991)
Rainer Guldin, Gustavo Bernardo

Vilém Flusser (1920–1991)

Ein Leben in der Bodenlosigkeit. Biographie

Vilém Flusser, der nomadische Philosoph der Bodenlosigkeit und »digitale Denker«, hat für uns den Boden der Freiheit zugänglich gemacht. Rainer Guldin und Gustavo Bernardo legen die erste Biographie dieses einflussreichen Intellektuellen vor.

Hollywood und das Projekt Amerika
Elisabeth Bronfen

Hollywood und das Projekt Amerika

Essays zum kulturellen Imaginären einer Nation

Elisabeth Bronfen betrachtet das kulturelle Imaginäre Amerikas – u.a. kinematische Re-Imaginationen von Historie und die Verschränkung von Weiblichkeit und Tod. Mittels Crossmapping zeigt sie Verbindungen zwischen Literatur und Film auf.

Judith Butlers Philosophie des Politischen
Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Sergej Seitz (Hg.)

Judith Butlers Philosophie des Politischen

Kritische Lektüren

Die erste Edition im deutschsprachigen Raum, die sich dezidiert und umfassend der politischen Philosophie Judith Butlers widmet.

Das Museum als Provokation der Philosophie
Bernadette Collenberg-Plotnikov (Hg.)

Das Museum als Provokation der Philosophie

Beiträge zu einer aktuellen Debatte

Sammeln, zeigen, bewahren – inwiefern ist das Museum philosophisch relevant? Und was kann die Philosophie zur Bestimmung des Museums beitragen?

Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit
Sighard Neckel, Natalia Besedovsky, Moritz Boddenberg, Martina Hasenfratz, Sarah Miriam Pritz, Timo Wiegand

Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit

Umrisse eines Forschungsprogramms

Die Nachhaltigkeitsgesellschaft – Programmschrift einer kritisch-reflexiven Sozialforschung zu den gesellschaftlichen Konflikten um Nachhaltigkeit.

»Global Art History«
Julia Allerstorfer, Monika Leisch-Kiesl (Hg.)

»Global Art History«

Transkulturelle Verortungen von Kunst und Kunstwissenschaft

Mit kritischem Blick auf den kontrovers diskutierten Begriff einer »Global Art History« thematisiert der Band Kunstlandschaften im weltweiten Kontext.

Neuer Nationalismus im östlichen Europa
Irene Götz, Klaus Roth, Marketa Spiritova (Hg.)

Neuer Nationalismus im östlichen Europa

Kulturwissenschaftliche Perspektiven

Im östlichen Europa grassiert die Wiederentdeckung des Nationalen: Analysen der kulturellen Praxen dieses neuen Nationalismus als symbolische Identitätspolitiken.

Vorschau
E-Paper / PDF
Neu: »Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit« (Open Access)
In der von Sighard Neckel und Team vorgelegten Programmschrift einer kritisch-reflexiven Sozialforschung werden die gesellschaftlichen Dimensionen von Nachhaltigkeit aufgezeigt, aber auch die Paradoxien benannt, die mit einer nachhaltigen Entwicklung im globalen Kapitalismus verbunden sind.
Neu bei transcript
Soeben erschienen: »Gerechter Frieden«– der Auftaktband der neuen Reihe Perspektiven. Essays aus der FEST.