Features
Pegida
Lars Geiges, Stine Marg, Franz Walter

Pegida

Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft?

Die Jahreswende 2014/15 brachte mit Pegida einen ganz anderen politischen Winter. Unter dem unmittelbaren Eindruck der Ereignisse entstanden unzählige Deutungen. Dieser Band liefert nun eine erste fundierte Analyse von Pegida, aber auch von NoPegida. Im Ergebnis steht ein tiefer Einblick in die deutsche Zivilgesellschaft und ihre Ambivalenzen.

Care Revolution
Gabriele Winker

Care Revolution

Schritte in eine solidarische Gesellschaft

Schritte in eine solidarische Gesellschaft, die nicht mehr Profitmaximierung, sondern menschliche Bedürfnisse und insbesondere die Sorge umeinander ins Zentrum stellt.

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter
Sven Lewandowski, Cornelia Koppetsch (Hg.)

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Beiträge zur Soziologie der Sexualität

Sexuelle Vielfalt ist seit den 1980er Jahren ein zentrales gesellschaftliches Thema. Viele Tabus sind gefallen und der sexuelle Umgang ist friedlicher, toleranter und herrschaftsfreier geworden. Doch wie vielfältig ist Sexualität wirklich und welche Rolle spielen dabei Geschlechterverhältnisse?

Feminismen heute
Yvonne Franke, Kati Mozygemba, Kathleen Pöge, Bettina Ritter, Dagmar Venohr (Hg.)

Feminismen heute

Positionen in Theorie und Praxis

Quo vadis Feminismus? Dieser kaleidoskopische Blick auf Feminismen präsentiert aktuelle Themen, Ansätze und Ausdrucksformen in Theorie und Praxis.

POP
Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes, Katja Sabisch (Hg.)

POP

Kultur und Kritik (Jg. 4, 1/2015)

Die Zeitschrift nimmt aktuelle Tendenzen der Popkultur mit zeitdiagnostischen Essays und wissenschaftlichen Analysen in den Blick. Im sechsten Heft geht es u.a. um Pop-Schreibweisen und um das Verhältnis von Popmusik und Avantgarde.

Games | Game Design | Game Studies
Gundolf S. Freyermuth

Games | Game Design | Game Studies

Eine Einführung

Eine konzise Einführung in die Geschichte digitaler Spiele, die Praktiken ihres künstlerischen Designs und die Verfahren ihrer wissenschaftlichen Analyse.

Architektur und Philosophie
Jörg H. Gleiter, Ludger Schwarte (Hg.)

Architektur und Philosophie

Grundlagen. Standpunkte. Perspektiven.

Die Krise der Architektur im digitalen Zeitalter verlangt mehr denn je nach philosophischer Reflexion – ein wertvoller Sammelband zur Architekturphilosophie auf der Höhe der Zeit!

Das Magische des Films
Hans Arnold

Das Magische des Films

Ein Beitrag zur Frage der Wirksamkeit magischer Einflüsse in der Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung des Films
(neu herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Heiko Christians und mit einem aktuellen Nachwort des Verfassers)

Hiermit wird Hans Arnolds volkskundliche Dissertation »Das Magische des Films« von 1949 als originelles Hauptwerk der frühen deutschen Medien- und Filmwissenschaft neu entdeckt und wieder zugänglich.

Die Kunst des Möglichen III
Christoph Hubig

Die Kunst des Möglichen III

Grundlinien einer dialektischen Philosophie der Technik
Band 3: Macht der Technik

Macht der Technik oder Macht über die Technik? Wie bedingen Strukturen und Netze moderner, quasi autonomer Technologien unseren Umgang mit Technik und seine ethische Bewertung?

Das andere New York
Angelika Möller

Das andere New York

Friedhöfe, Freiräume und Vergnügungen, 1790-1860

Wie aus einer verschlafenen Kleinstadt die Stadt, die niemals schläft, werden konnte – eine kultur- und sozialhistorische Studie.

Neue Vorlesungszeit
Derzeit beginnen an deutschen Hochschulen die Vorlesungen des Sommersemesters 2015 – und wir haben die passenden Studienbücher!

Frisch aus dem Druck kommt die zweite, komplett überarbeitete Auflage der Einführung »Postkoloniale Theorie« von María do Mar Castro Varela und Nikita Dhawan. Zentrale Texte der Bildwissenschaft stellt der kommentierte Reader »Bildwissenschaft und Visual Culture« vor, hg. von Marius Rimmele, Klaus Sachs-Hombach und Bernd Stiegler. Und auch unsere Reihe »Einsichten« hat Zuwachs: jüngst mit »Prekarisierung« von Mona Motakef und »Soziologie des Körpers« von Robert Gugutzer, das schon in fünfter, komplett überarbeiteter Auflage erscheint.