Features
Pegida
Lars Geiges, Stine Marg, Franz Walter

Pegida

Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft?

Die Jahreswende 2014/15 brachte mit Pegida einen ganz anderen politischen Winter. Unter dem unmittelbaren Eindruck der Ereignisse entstanden unzählige Deutungen. Dieser Band liefert nun eine erste fundierte Analyse von Pegida, aber auch von NoPegida. Im Ergebnis steht ein tiefer Einblick in die deutsche Zivilgesellschaft und ihre Ambivalenzen.

POP
Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes, Katja Sabisch (Hg.)

POP

Kultur und Kritik (Jg. 4, 1/2015)

Die Zeitschrift nimmt aktuelle Tendenzen der Popkultur mit zeitdiagnostischen Essays und wissenschaftlichen Analysen in den Blick. Im sechsten Heft geht es u.a. um Pop-Schreibweisen und um das Verhältnis von Popmusik und Avantgarde.

Care Revolution
Gabriele Winker

Care Revolution

Schritte in eine solidarische Gesellschaft

Schritte in eine solidarische Gesellschaft, die nicht mehr Profitmaximierung, sondern menschliche Bedürfnisse und insbesondere die Sorge umeinander ins Zentrum stellt.

Prekarisierung
Mona Motakef

Prekarisierung

Was ist prekär und wen betrifft Prekarisierung? Diese Einführung bietet einen Überblick über die Vielfalt der Ansätze und Diagnosen zu Prekarisierung. Unerlässlich für Studium und Lehre.

Die Kunst des Möglichen III
Christoph Hubig

Die Kunst des Möglichen III

Grundlinien einer dialektischen Philosophie der Technik
Band 3: Macht der Technik

Macht der Technik oder Macht über die Technik? Wie bedingen Strukturen und Netze moderner, quasi autonomer Technologien unseren Umgang mit Technik und seine ethische Bewertung?

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter
Sven Lewandowski, Cornelia Koppetsch (Hg.)

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Beiträge zur Soziologie der Sexualität

Sexuelle Vielfalt ist seit den 1980er Jahren ein zentrales gesellschaftliches Thema. Viele Tabus sind gefallen und der sexuelle Umgang ist friedlicher, toleranter und herrschaftsfreier geworden. Doch wie vielfältig ist Sexualität wirklich und welche Rolle spielen dabei Geschlechterverhältnisse?

Soziologie des Körpers
Robert Gugutzer

Soziologie des Körpers

(5., vollst. überarb. Aufl.)

Körpersoziologie auf dem aktuellsten Stand: Die Neuauflage weist die gesellschaftliche Relevanz des menschlichen Körpers nach und zeigt, inwiefern der Körper sowohl Produkt als auch Produzent von Gesellschaft ist.

Architektur und Philosophie
Jörg H. Gleiter, Ludger Schwarte (Hg.)

Architektur und Philosophie

Grundlagen. Standpunkte. Perspektiven.

Die Krise der Architektur im digitalen Zeitalter verlangt mehr denn je nach philosophischer Reflexion – ein wertvoller Sammelband zur Architekturphilosophie auf der Höhe der Zeit!

Sexuelle Revolution?
Peter-Paul Bänziger, Magdalena Beljan, Franz X. Eder, Pascal Eitler (Hg.)

Sexuelle Revolution?

Zur Geschichte der Sexualität im deutschsprachigen Raum seit den 1960er Jahren

Die »sexuelle Revolution« und was von ihr geblieben ist: Der Band stellt Effekte und Erkenntnisse auf den Prüfstand.

Das konvivialistische Manifest
Les Convivialistes

Das konvivialistische Manifest

Für eine neue Kunst des Zusammenlebens
(herausgegeben von Frank Adloff und Claus Leggewie in Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg, übersetzt aus dem Französischen von Eva Moldenhauer)

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auch notwendig! Das weltweit diskutierte konvivialistische Manifest plädiert für eine neue Kunst des Zusammenlebens, die mit dem Primat der Ökonomie bricht und sich auf eine gemeinsame Menschheit und auf den Wert der Individualität zugleich beruft. Website zum Buch: www.diekonvivialisten.de.

Feminismen heute
Yvonne Franke, Kati Mozygemba, Kathleen Pöge, Bettina Ritter, Dagmar Venohr (Hg.)

Feminismen heute

Positionen in Theorie und Praxis

Quo vadis Feminismus? Dieser kaleidoskopische Blick auf Feminismen präsentiert aktuelle Themen, Ansätze und Ausdrucksformen in Theorie und Praxis.

Entnazifizierte Zone?
Museumsverband des Landes Brandenburg (Hg.)

Entnazifizierte Zone?

Zum Umgang mit der Zeit des Nationalsozialismus in ostdeutschen Stadt- und Regionalmuseen

Gerade lokale Museen sind geeignet, durch die differenzierte Darstellung der örtlichen NS-Geschichte zu einer aktiven Auseinandersetzung mit und zur Abwehr von rechtsradikalen Haltungen beizutragen.

Frühjahrsvorschau 2015
ePaper | PDF-Download
Die neue POP ist da
Zum Erscheinen der POP Nr. 6 erhalten neue Abonnent_innen eine Geschenkausgabe ihrer Wahl (so lange der Vorrat reicht). Abonnieren Sie die POP einfach über das Online-Formular und geben Sie unter "Ihre Anmerkungen" an, welche der bereits erschienenen Ausgaben Sie gerne als Geschenk erhalten möchten.
Pegida
Was ist Pegida? Woher kommt die Bewegung? Was macht sie aus und was treibt ihre Aktivisten an? Dieser Band liefert eine erste fundierte Analyse von Pegida, aber auch von NoPegida. Auch als E-Book und EPUB erhältlich.