Feature
Die ortlose Stadt
Alain Bourdin, Frank Eckardt, Andrew Wood

Die ortlose Stadt

Über die Virtualisierung des Urbanen

Kommunikation ist die Zukunft der Stadt: Räumliche Grenzen weichen auf, Entfernungen werden virtuell überwunden. Ein anregendes Buch über das Leben in der neuen, »ortlosen« Stadt.

Leben im Ruhestand
Tina Denninger, Silke van Dyk, Stephan Lessenich, Anna Richter

Leben im Ruhestand

Zur Neuverhandlung des Alters in der Aktivgesellschaft

Vom Ruhestand zum aktiven Alter – Der Band zeigt, wie die Imperative der Eigenverantwortlichkeit und Aktivität nun auch die Lebensphase des Alters durchdringen und tiefgreifend verändern.

POP
Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes, Katja Sabisch (Hg.)

POP

Kultur und Kritik (Heft 4, Frühjahr 2014)

Die Zeitschrift nimmt aktuelle Tendenzen der Popkultur mit zeitdiagnostischen Essays und wissenschaftlichen Analysen in den Blick; diesmal u.a. Europa und Deutschland, die WM in Brasilien, Coverversionen, Camp, RTL und Artcore.

Grundeinkommen statt Urheberrecht?
Ilja Braun

Grundeinkommen statt Urheberrecht?

Zum kreativen Schaffen in der digitalen Welt

Das Urheberrecht ist im Digitalzeitalter in eine fundamentale Krise geraten. Dabei ist Kreativität in der immateriellen Ökonomie der wesentliche Wertschöpfungsfaktor geworden. Doch wer ist heute kreativ, und wer eignet sich die Gewinne an? Kann das bedingungslose Grundeinkommen eine Antwort auf diese Krise geben? Ilja Brauns Essay ordnet die unübersichtliche Debatte über das Urheberrecht und weist Wege aus der Prekarisierung von Kreativarbeit.

Medienreflexion im Film
Kay Kirchmann, Jens Ruchatz (Hg.)

Medienreflexion im Film

Ein Handbuch

Ob Matrix oder Terminator – was wäre der Film ohne die Präsenz anderer Medien? Das Handbuch gibt einen umfassenden Überblick über die Vielfältigkeit dieser medialen Nabelschau. Medialität erzeugt sich erst über Selbst- und Fremdreferenz.

Die neue Vorlesungszeit
Ein breites Programm unserer Studienbücher finden Sie hier.
Zeitschrift »Querformat«
Ein ganzer Schrank voll und nichts zum Anziehen? Hier hilft das neue Heft der »Querformat«! Der Blick in Kleiderschränke weltweit zeigt: Die Globalisierung der Mode ist vom gefürchteten Einheitsbrei weit entfernt.
Richard Rorty
»Private Romantik, öffentlicher Pragmatismus?« Martin Müllers erste umfassende deutschsprachige Monografie über Richard Rortys Pragmatismus ist eine »beeindruckende Studie«, die »den Maßstab für die weitere Auseinandersetzung mit Rortys Theorie« (pw-portal.de, 27.03.2014) setzt.