Features
Der Intellektuelle als Yogi
Hans-Willi Weis

Der Intellektuelle als Yogi

Für eine neue Kunst der Aufmerksamkeit im digitalen Zeitalter

Dieser luzide Essay nimmt eine rasante Kritik der intellektuellen Diskurse zur digitalen Revolution vor und überführt diese in ein Plädoyer für eine neue, yogisch inspirierte, Aufmerksamkeitspraxis.

Gleisdreieck / Parklife Berlin
Andra Lichtenstein, Flavia Alice Mameli (Hg.|eds.)

Gleisdreieck / Parklife Berlin

»Gleisdreieck: Parklife Berlin« – ein vielschichtiges bilinguales Portrait der Geschichte der Berliner Brachlandschaft und ihrer Entwicklung zum Park des 21. Jahrhunderts. A multifaceted compendium of photo series, expert essays and personal stories – both in English and in German – about one of Berlin's most unique locales.

Verschwörungstheorien
Karl Hepfer

Verschwörungstheorien

Eine philosophische Kritik der Unvernunft

Wie funktionieren Verschwörungstheorien? Was unterscheidet sie von »normalen« Theorien? Dieser originelle Band legt mit den Mitteln der Erkenntnistheorie erstmals die Strukturmerkmale des Verschwörungsdenkens offen.

Upgradekultur
Dierk Spreen

Upgradekultur

Der Körper in der Enhancement-Gesellschaft

Optimierte Körper – Die technische Reproduzierbarkeit des Körpers hat das Individuum tendenziell von den Schranken seiner natürlichen Konstitution befreit. Dieser luzide Essay zeigt, wie die Optimierungsimperative der Gegenwartskultur mehr und mehr auf den menschlichen Körper übergreifen.

Kunstpraxis in der Migrationsgesellschaft – Transkulturelle Handlungsstrategien am Beispiel der Brunnenpassage Wien
Ivana Pilic, Anne Wiederhold

Kunstpraxis in der Migrationsgesellschaft – Transkulturelle Handlungsstrategien am Beispiel der Brunnenpassage Wien

Art Practices in the Migration Society – Transcultural Strategies in Action at Brunnenpassage in Vienna

Kunst für alle: Der Band erkundet die Möglichkeiten einer transkulturellen Kunstpraxis und gibt Anregungen, wie Kunstproduktionen, die der Vielheit einer Bevölkerung entsprechen, organisiert werden können.

Auf der Suche nach dem Nordischen Menschen
Thomas Etzemüller

Auf der Suche nach dem Nordischen Menschen

Die deutsche Rassenanthropologie in der modernen Welt

Die deutsche Rassenanthropologie – ein Lehrstück für die Symbiose von strenger Wissenschaft und kruder Weltanschauung.

City of Crisis
Frank Eckardt, Javier Ruiz Sánchez (eds.)

City of Crisis

The Multiple Contestation of Southern European Cities

The ongoing crisis in Europe has dramatic impact on the life in many Southern European cities. In this book, contributions from Spain, Greece, Portugal and Italy provide an insight into the complex interference between the different aspects of the crisis.

MultiPluriTrans in Educational Ethnography
Sabine Bollig, Michael-Sebastian Honig, Sascha Neumann, Claudia Seele (eds.)

MultiPluriTrans in Educational Ethnography

Approaching the Multimodality, Plurality and Translocality of Educational Realities

Educational Science faces the multimodality, plurality and translocality of educational phenomena. What can ethnography contribute to their exploration?

European Visions
Janelle Blankenship, Tobias Nagl (eds.)

European Visions

Small Cinemas in Transition

Small European cinemas between nation and globalization – politics and aesthetics in the times of global capitalism.

Der Preis der Wissenschaft
Katrin Audehm, Beate Binder, Gabriele Dietze, Alexa Färber (Hg.)

Der Preis der Wissenschaft

Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 1/2015

Die Wissenschaft im Zeitalter ihrer Optimierung: Querdenken und ›gute Lehre‹ rechnen sich selten – auch Wissenschaft ist marktabhängig. Die ZfK plädiert für einen Umkehrschub im Wissenschaftsbetrieb.

POP
Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes, Katja Sabisch (Hg.)

POP

Kultur und Kritik (Jg. 4, 1/2015)

Die Zeitschrift nimmt aktuelle Tendenzen der Popkultur mit zeitdiagnostischen Essays und wissenschaftlichen Analysen in den Blick. Im sechsten Heft geht es u.a. um Pop-Schreibweisen und um das Verhältnis von Popmusik und Avantgarde.

Zeitschrift für interkulturelle Germanistik
Dieter Heimböckel, Ernest W.B. Hess-Lüttich, Georg Mein, Heinz Sieburg (Hg.)

Zeitschrift für interkulturelle Germanistik

6. Jahrgang, 2015, Heft 1

Die Zeitschrift für interkulturelle Germanistik versammelt aktuelle Beiträge aus Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft, die das zentrale Konzept der Interkulturalität weiterdenken.

Herbstvorschau
Unsere aktuelle Vorschau als ePaper zum Blättern und alternativ als PDF-Download.
Neu: »Der Intellektuelle als Yogi«
Die digitale Revolution ist nicht nur ein Angriff auf die Grundlagen von Aufmerksamkeit und Intellektualität - ihre Auswirkungen sind zugleich eine Herausforderung für die Intellektuellen, die hierauf allzu oft nur mit Ratlosigkeit oder Gedankenakrobatik zu reagieren wissen. Hans-Willi Weis nimmt mit seinem luziden Essay eine rasante Kritik der intellektuellen Diskurse zur digitalen Revolution vor und überführt diese in ein Plädoyer für eine neue, yogisch inspirierte, Aufmerksamkeitspraxis.