Features
Wörterbuch Klimadebatte
Sybille Bauriedl (Hg.)

Wörterbuch Klimadebatte

Klartext in der Klimadebatte – Das Wörterbuch unterzieht die Schlüsselbegriffe des politischen Klimadiskurses einer kritischen Analyse und zeigt, wie dieses Vokabular eine neoliberale und wachstumsorientierte Klimaschutzagenda transportiert und als alternativlos erscheinen lässt.

Games | Game Design | Game Studies
Gundolf S. Freyermuth

Games | Game Design | Game Studies

An Introduction
(With Contributions by André Czauderna, Nathalie Pozzi and Eric Zimmerman)

A concise introduction to the history of digital games, practices of their artistic design, and the approaches for their academic analysis.

Anti-Genderismus
Sabine Hark, Paula-Irene Villa (Hg.)

Anti-Genderismus

Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen

»Homo-Lobby« oder »Diktatoren der Political Correctness«: Medienwirksame Diffamierungen von Vertreter_innen post-essentialistischer Geschlechterverständnisse nehmen zu. Dieser Band bietet Analysen und Kontextualisierungen zu derartigem »Hate Speech«.

Der Dschihad und der Nihilismus des Westens
Jürgen Manemann

Der Dschihad und der Nihilismus des Westens

Warum ziehen junge Europäer in den Krieg?

Warum übt der Dschihad auf junge Menschen in Europa eine so große Faszination aus? Jürgen Manemanns Essay zeigt: Es sind die kulturellen Krisen der westlichen Gesellschaften, die den (Ab-)Grund bilden, aus dem der Dschihadismus und sein aktiver Nihilismus Zulauf erhalten.

Soziologie des Alters
Silke van Dyk

Soziologie des Alters

Diese Einführung bietet einen Überblick über die Disziplin der Alterssoziologie und eröffnet zugleich zentrale gesellschaftspolitische Perspektiven auf die hochaktuelle Altersthematik. Ein wichtiger Begleiter für Studium und Lehre.

Begeisterung und Blasphemie
Erhard Schüttpelz, Martin Zillinger (Hg.)

Begeisterung und Blasphemie

Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 2/2015

Berührt werden kann begeistern und entsetzen: Ein Themenheft zur Begegnung mit dem Unerwarteten zwischen Trance und Folklore, Theater und Kunst, Verehrung und Blasphemie.

Das Handeln der Tiere
Sven Wirth, Anett Laue, Markus Kurth, Katharina Dornenzweig, Leonie Bossert, Karsten Balgar (Hg.)

Das Handeln der Tiere

Tierliche Agency im Fokus der Human-Animal Studies

Das Tier als Akteur – mit den Human-Animal-Studies ergeben sich auch neue Perspektiven für viel diskutierte Agency-Konzepte jenseits des Anthropozentrismus. Welche Handlungs- und Wirkungsmacht kann nicht-menschlichen Tieren zugesprochen werden?

Konsum und Kreativität
Dirk Hohnsträter (Hg.)

Konsum und Kreativität

Von wegen passiv und überwältigt! Konsumenten sind erstaunlich kreativ: Sie wählen aus und stellen zusammen, formen um und gestalten mit. Ein Band voller neuer Perspektiven auf vermeintlich Verführte.

Diversität in der Kulturellen Bildung
Susanne Keuchel, Viola Kelb (Hg.)

Diversität in der Kulturellen Bildung

Diversität gilt als Stärke und wichtiges Ziel der Kulturellen Bildung. Doch was bedeutet eigentlich diversitätsbewusste Bildung? Und wie offen ist die Kulturelle Bildung wirklich für die vielfältigen Bedürfnisse unterschiedlichster Zielgruppen?

Artivismus
Lilo Schmitz (Hg.)

Artivismus

Kunst und Aktion im Alltag der Stadt

Artivismus, die Verbindung von Kunst und sozialer Aktion, hat gut gelaunt, kämpferisch und kreativ Einzug in den städtischen Alltag gehalten. Das Buch bietet Einblicke in eine noch junge, urbane Bewegung.

Architektur in transdisziplinärer Perspektive
Susanne Hauser, Julia Weber (Hg.)

Architektur in transdisziplinärer Perspektive

Von Philosophie bis Tanz. Aktuelle Zugänge und Positionen

Der Band zeichnet ein breites Panorama transdisziplinärer Perspektiven auf architektonische Bauten und Wissensordnungen – zu Wort kommen u.a. Philosophie, Sozial-, Kultur- und Medienwissenschaften, Kunst, Musik und Tanz.

Die Sinnlichkeit des Sozialen
Hanna Katharina Göbel, Sophia Prinz (Hg.)

Die Sinnlichkeit des Sozialen

Wahrnehmung und materielle Kultur

Vom Sehen, Spüren, Riechen, Hören und Schmecken als kulturelle Praxis: Der originelle Band arbeitet das Verhältnis zwischen materieller Kultur und sinnlichen Praktiken erstmals systematisch auf.

Frühjahrsvorschau 2016
E-Paper / PDF
Das Personal der Postmoderne
Programmierer, Blogger_in oder Wissenschaftsmanagerin  – der Band »Das Personal der Postmoderne« unternimmt die Inventur einer Epoche.
Un-Wohl-Gefühle
Burnout, Angstzustände, Depressionen – ein neuer Band verbindet theoretisch-abstrakte Beiträge und Theoretisierungen aus der Praxis zu einer Kulturanalyse gegenwärtiger Befindlichkeiten.