Byung-Chul Han

Duft der Zeit

Ein philosophischer Essay zur Kunst des Verweilens
(12., unveränderte Auflage 2015)

Die heutige Zeitkrise hängt nicht zuletzt mit der Verabsolutierung der vita activa zusammen. Sie führt zu einem Imperativ der Arbeit, der den Menschen zu einem arbeitenden Tier (animal laborans) degradiert. Die Hyperaktivität des Alltags nimmt dem menschlichen Leben jegliche Kraft zum Verweilen und zur Kontemplation. Dadurch wird die Erfahrung erfüllter Zeit unmöglich. Notwendig für die Überwindung der heutigen Zeitkrise sind die Revitalisierung der vita contemplativa und das Wiedererlernen der Kunst des Verweilens.


 

Byung-Chul Han ist Professor für Kulturwissenschaft und Leiter von »Diversität im Dialog – das Studium Generale der UdK Berlin« an der Universität der Künste Berlin. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen: Heideggers Herz. Zum Begriff der Stimmung bei Martin Heidegger (München 1996), Todesarten. Philosophische Untersuchungen zum Tod (München 1998); Martin Heidegger. Eine Einführung (München 1999); Philosophie des Zen-Buddhismus (Stuttgart 2002); Tod und Alterität (München 2002); Hyperkulturalität. Kultur und Globalisierung (Berlin 2005); Was ist Macht? (Stuttgart 2005); Hegel und die Macht. Ein Versuch über die Freundlichkeit (München 2005); Gute Unterhaltung. Eine Dekonstruktion der abendländischen Passionsgeschichte (Berlin 2006); Abwesen. Zur Kultur und Philosophie des Fernen Ostens (Berlin 2007, Merve).

»Han ist ein inspirierender Querdenker.«
Gotthard Fuchs, Christ in der Gegenwart, 16 (2015)
»Eine lohnende und empfehlenswerte Lektüre.«
Madalina Dianconu, Polylog, 31 (2014)
Besprochen in:

Psychiatrische Praxis, 36/1-2 (2009), Ulrike Hoffmann-Richter
Neue Zürcher Zeitung, 09.06.2009
Zeitpolitisches Magazin, 14/7 (2009), Elke Großer
umwelt & bildung, 1 (2010), Werner Lenz
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.10.2010, Mark Siemons
Information Philosophie, 5/12 (2010)
Literaturen, 7/8 (2011), Ronald Düker
Börsenblatt, 179/13 (2012), Michael Roesler-Graichen
Zeitpresse, 3 (2012)
Christ in der Gegenwart, 16 (2015), Gotthard Fuchs

Philosophie, Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften

»Ursprünglich wollte ich mich nur über Zen informieren. Dazu fand ich einige Bücher in der Bibliothek, u.a. auch »Philosophie des Zen-Buddhismus« von Byung-Chul Han. Ich sagte mir: Einer aus dem Fernen Osten muß darüber besser Bescheid wissen als ein Westler. Meinen Griff zu diesem Buch habe ich nicht bereut.
In der Folge habe ich in »Was ist Macht?« reingelesen. So kann man also auch europäische Philosophie kennenlernen, in knapper Form und themenbezogen. Genauso »Hegel und die Macht«. Zwar fällt nach längerem Lesen so manche Wiederholung auf (in verschiedenen Zusammenhängen), was aber nicht ins Gewicht fällt, denn es ist ein ästhetischer Genuß Han's Schriften zu lesen. Und lesbar sind diese – inhaltlich sofort begreifbar sowie flüssig geschrieben – in einer nachahmenswerten Ausdrucksweise.
Auch durch »Duft der Zeit« zieht sich die Philosophie des Zen wie ein roter Faden, gepaart mit europäischen Pro- und Contra-Beispielen. Alles sehr aufschlussreich, teilweise bekannt, manches neu und vor allem von verschiedenen Seiten beleuchtet – nie habe ich das Gefühl belehrt worden zu sein – sondern empfinde mit dem Autor mitgedacht zu haben. Leser und Schreiber sind eine Einheit geworden.
Zum Schlusskapitel »Vita Contemplativa«: Gesellschaftskritik auf den Punkt gebracht. Wo andere endlose Analysen schreiben braucht der Autor knappe 20 Seiten, um alles Wesentliche zu sagen.
Die »Philosophie des Zen-Buddhismus« hat mich neugierig gemacht und »Duft der Zeit« meinen ersten Eindruck bestätigt. Für mich sind die Schriften des Byung-Chul Han DIE Entdeckung zur Jahreswende 2009/10.«
Gregor Hause (Magdeburg)

Print 15,80 €

04/2009, 114 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1157-1

Artikel-Nr.: 1157

-1157-1: Han, Duft der Zeit

Ein philosophischer Essay zur Kunst des Verweilens
(12., unveränderte Auflage 2015)

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 13,99 €

PDF-Download, 0,91 MB
10/2014, 114 Seiten
ISBN 978-3-8394-1157-5

EPUB-Download, 0,33 MB
10/2014
ISBN 978-3-7328-1157-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Zeitdiagnose, Ethik

Weitere Titel aus der Reihe

X-Texte