Rita Casale

Heideggers Nietzsche

Geschichte einer Obsession
(aus dem Italienischen übersetzt von Catrin Dingler)

Heidegger hat sich lange Jahre mit Nietzsche beschäftigt – eine Obsession mit philosophischen und politischen Implikationen. Rita Casale thematisiert Heideggers Nietzsche-Interpretation im Lichte ihres historischen Kontextes der dreißiger Jahre. Die verschiedenen Rollen, die Nietzsche in den Schriften, Vorlesungen und Vorträgen Heideggers einnimmt, werden im Zusammenhang mit seiner Auseinandersetzung mit Jaspers, Löwith, Spengler, Baeumler, Ziegler und Klages gelesen. Zudem richtet sich der Fokus auf die Wirkung, welche die heideggersche Deutung Nietzsches auf die gesamteuropäische Philosophie nach dem Zweiten Weltkrieg hatte.
Ein wichtiger Beitrag zur Erörterung der Prämissen der zeitgenössischen Philosophie – vor allem des Poststrukturalismus.


 

Rita Casale ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung an der Bergischen Universität Wuppertal. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Bildungsphilosophie, Feministische Theorie und Europäische Bildungsgeschichte. Sie gehörte bis 2007 zum Vorstand der Sektion »Frauen und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft« der DGfE.

»Eine der wichtigsten neueren Arbeiten zum Thema ›Nietzsche und Heidegger‹.»
Helmuth Vetter, Philosophische Rundschau, 60/3 (2013)
»Auf überzeugende Weise gelingt es [der Autorin], die gedanklichen Umschwünge im Heideggerschen Denken (in ihrem Bezug auf Nietzsche) darzustellen und plausibel zu machen.«
Matthias Bösiner, Widerspruch, 57 (2013)
Besprochen in:

Neue Zürcher Zeitung, 04.11.2010
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.05.2011, Joseph Hanimann
Informationsmittel (IFB), 4 (2013), Till Kinzel

Philosophie, Pädagogik

Print 29,80 €

10/2010, 374 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1165-6

Artikel-Nr.: 1165

-1165-6: Casale, Heideggers Nietzsche

Geschichte einer Obsession
(aus dem Italienischen übersetzt von Catrin Dingler)

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

Weitere Titel

Was kommt nach der Genderforschung? Rita Casale, Barbara Rendtorff (Hg.)
Was kommt nach der Genderforschung?

Weitere Titel zum Thema

Sprache

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Moderne Postmoderne