Autoreninterview

... mit Dorothee Kimmich und Schamma Schahadat

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?
›Kultur‹ scheint überall eine Rolle zu spielen, in Politik, Wissenschaft und im Alltag und doch kann niemand... >>>
... mit Dorothee Kimmich und Schamma Schahadat

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?
›Kultur‹ scheint überall eine Rolle zu spielen, in Politik, Wissenschaft und im Alltag und doch kann niemand umfassend und genau bestimmen, was damit jeweils gemeint ist. Eine Übersicht über Thesen und Diskussionsstand ist jedoch für viele Disziplinen, Fächer, Themen und Texte unabdingbar. Der Rückgriff auf die Originaltexte macht deutlich, dass es sich hier um eine der zentralen wissenschaftlichen Debatten im 20. Jahrhundert handelt.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Insbesondere die breite Perspektive auf eine Diskussion, die seit Beginn des 20. Jahrhunderts durch alle Fächer hindurch geführt wurde. Dabei ist es besonders wichtig, die Rolle der Anthropologie zu dokumentieren.

3. Welche Bedeutung kommt diesem Thema innerhalb des Fachgebiets und der wissenschaftlichen Ausbildung zu?
Die Frage nach der Bestimmung des Kulturbegriffs, nach Kulturkonzepten und ihrer Funktion ist eine basale Frage für alle Kulturwissenschaften, Literatur- und Kunstwissenschaften und für Gesellschaftswissenschaften gleichermaßen. Kulturkonzepte haben weitreichende politische Implikationen. Das muss deutlich gemacht werden.

4. Ihr Tipp zur weiterführenden Lektüre?
Die folgenden Bände der Reihe »Basis-Scripte«. <<<


Dorothee Kimmich / Schamma Schahadat / Thomas Hauschild (Hg.)

Kulturtheorie

Erstmals ein kompakter Überblick über die klassischen Texte der Kulturtheorie!
Kulturtheorien sind unerlässlicher Bestandteil der akademischen Lehre in zahlreichen geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Bisher gab es jedoch keine Sammlung mit Grundlagentexten, die Lehrenden und Studierenden als Handbuch dienen kann.
Der Reader »Kulturtheorie« schließt diese Lücke: Er vereint 15 kanonische Texte aus dem 20. Jahrhundert und bietet somit eine handliche Einführung in die zentralen Standpunkte der kulturtheoretischen Reflexion.
Mit seiner konsequenten didaktischen Rahmung durch kommentierende Einleitungen und sorgfältig zusammengestellte Auswahlbibliographien orientiert sich der Band an den Bedürfnissen von Studium und Lehre. »Kulturtheorie« ist in vier Unterkapitel eingeteilt:
I. Das Heilige und das Profane (u.a. Georges Bataille, René Girard)
II. Natur und Kultur (u.a. Claude Lévi-Strauss, Sherry B. Ortner)
III. Das Eigene und das Fremde (u.a. Bronislaw Malinowski, Clifford Geertz)
IV. Herausforderungen der Moderne (u.a. Georg Simmel, Pierre Bourdieu).
Die Texte werden in gekürzter Fassung vorgelegt.

»Kulturtheorie« ist der erste Band der Reihe »Basis-Scripte«, die ausgewählte kanonische Texte zu zentralen Themen in der kulturwissenschaftlichen, literaturwissenschaftlichen, kunstwissenschaftlichen, anthropologischen und medienwissenschaftlichen Lehre und Forschung versammelt.


 

Dorothee Kimmich lehrt Neuere deutsche Literatur an der Universität Tübingen.
Schamma Schahadat lehrt Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen.
Thomas Hauschild lehrt Ethnologie an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg.

Homepage:
Kimmich
Schahadat

»Alle ausgewählten Texte und nicht zuletzt die den jeweiligen Kapiteln vorangestellten einführenden Reflexionen und Hinweise des Herausgeberteams verweisen auf weitere Denkrichtungen, die für ein wissenschaftliches Studium reflektiert und möglichst in der universitären Ausbildung gelesen werden sollten.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 17.12.2010
»Man kann ohne weiteres sagen, dass der Band das sich selbst gesetzte Ziel erreicht; er kann als kompakter Reader für die kulturwissenschaftliche Lehre an den Universitäten empfohlen werden.«
Till Kinzel, Informationsmittel (IFB), 12 (2010)
Besprochen in:
www.nextroom.at, 12(2010)
DIE BRÜCKE, 156/1 (2011)
Kunstbulletin, 4 (2012)
Theologische Literaturzeitung, 137/3 (2012)
GERMANISTIK, 52/3-4 (2012)
polylog, 27 (2012), Franz Gmainer-Pranzl
IASL online, 2 (2013), Linda Waack

Studierende und Lehrende der Kultur-, Literatur-, Medien-, Kunst- und Geschichtswissenschaften sowie der Kulturanthropologie, Ethnologie und Soziologie

»Die vorliegende Anthologie bietet eine überlegte Auswahl an grundlegenden kulturtheoretischen Texten. Auch überzeugen können die Gliederung in vier thematische Bereiche sowie - besonders - die fundierten Einführungen in die jeweiligen Sektionen.«

Andreas Katsimardos, Ludwig-Maximilians-Universität München

Print 19,80 €

09/2010, 306 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1284-4

Artikel-Nr.: 1284

-1284-4: Hauschild et al. (Hg.), BT Kultur

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

Weitere Titel

Diskriminierungen Dorothee Kimmich, Schamma Schahadat...
Diskriminierungen
Übersetzungslandschaften Schamma Schahadat, Stepán...
Übersetzungslandschaften
Kulturen in Bewegung Dorothee Kimmich, Schamma Schahadat...
Kulturen in Bewegung

Weitere Titel zum Thema

Kultur

Weitere Titel aus der Reihe

Basis-Scripte