Heinrich Klingmann

Groove – Kultur – Unterricht

Studien zur pädagogischen Erschließung einer musikkulturellen Praktik

»Groove« bezeichnet eine rhythmische Qualität populärer Musik. Dem multidimensionalen Groove-Phänomen als zentralem Element alltäglicher Musikrezeption standen bislang disparate wissenschaftliche Erklärungsansätze gegenüber, ohne den für die Pädagogik nötigen Überblick zu ermöglichen.
Heinrich Klingmann liefert erstmals eine profunde, transdisziplinäre Analyse des Grooves als Gegenstand der Rhythmusforschung, Musikethnologie, Kulturwissenschaft und Pädagogik. Auf dieser Grundlage entwirft er eine »Kontextkritische Musikdidaktik«, die es erlaubt, das Bildungspotential populärer Musik zu erschließen, ohne ihre Eigengesetzlichkeit zu vernachlässigen.


 

Heinrich Klingmann ist freischaffender Musiker und unterrichtet an der Staatlichen Hochschule für Musik Nürnberg die Fächer Latin Percussion, Jazz-Rhythmik und Didaktik von Populärer Musik und Jazz.

Besprochen in:

www.lehrerbibliothek.de, 22.02.2010, Dieter Bach
Praxis des Musikunterrichts, 4 (2010), Carola Schormann
www.musiklabor-netzwerk.blogspot.com, 01.12.2010

Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Kulturwissenschaft

Print 34,80 €

01/2010, 440 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-1354-4

Artikel-Nr.: 1354

-1354-4: Klingmann, Groove – Kultur – Unterricht

Studien zur pädagogischen Erschließung einer musikkulturellen Praktik

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 33,99 €

PDF-Download, 3,94 MB
07/2015, 440 Seiten
ISBN 978-3-8394-1354-8

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Bildung, Musik

Weitere Titel aus der Reihe

Studien zur Popularmusik