Interview

... mit Alexander Schug und Andrea Rohrberg

1. An wen richtet sich Ihr Buch?
1. An Studierende aller Geisteswissenschaften, die neue berufliche Perspektiven erarbeiten wollen.
2. An Kultur- und Kreativschaffende sowie... >>>
... mit Alexander Schug und Andrea Rohrberg

1. An wen richtet sich Ihr Buch?
1. An Studierende aller Geisteswissenschaften, die neue berufliche Perspektiven erarbeiten wollen.
2. An Kultur- und Kreativschaffende sowie Geisteswissenschaftler, die erwägen zu gründen und eine Idee unternehmerische Wirklichkeit werden lassen wollen.
3. An Einzelunternehmer oder an Firmen.
4. An frisch gebackene Gründerinnen und Gründer, die sich Anregungen und Tipps aus der Praxis für die vielen Themen in der Gründungsphase holen wollen.
5. Für alle, die lesen wollen, wie es anderen Kreativen in der Gründungsphase ergangen ist.

2. Welchen konkreten Nutzen hat der Leser/die Leserin?
Ein strukturiertes Heranführen an den Gründungsprozess im Allgemeinen und an spezielle Themen bei Gründungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Buch antwortet mit konkreten Tipps auf spezifische Fragen des Gründens. Es lässt teilhaben an Erfahrungen aus der Praxis von zahlreichen Gründerinnen und Gründern in der Kultur- und Kreativwirtschaft – im deutschsprachigen Raum und international. Das Buch macht Lust zu gründen und zeigt eine realistische und erfolgreiche Perspektive auf.

3. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch für die Praxis?
Immer mehr Kreative und Kulturschaffende werden in Zukunft freiberuflich und selbstständig arbeiten müssen. Die Branche wächst und entwickelt sich dynamisch zu einem innovativen Zweig der Volkswirtschaft. Dabei zu sein, sich neue berufliche Perspektiven außerhalb von Universität und öffentlichen Kultureinrichtungen zu erarbeiten und zu zeigen, dass dies gelingen kann, ist der wichtigste Punkt dieses Buches. Es ist die Perspektive des ›Selber Tuns‹ – eine Form der Eigenermächtigung und Emanzipation (wenn man es mit den ›Ideenmachern‹ richtig macht).

4. Wofür wollen Sie Ihre Leser/-innen sensibilisieren?
Gründen lohnt sich, Gründen macht Spaß (nicht immer, aber meistens), Gründen ist die intensivste Lernzeit unseres Lebens. Gründen bedeutet aber auch viel Fleiß, Selbstdisziplin, Arbeit im Detail und eine gelebte Vision.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Gründen kann jede/r – und die Kultur- und Kreativwirtschaft bietet attraktive Möglichkeiten für eine freiberufliche Karriere. »Die Ideenmacher« zeigt den Weg zur lustvollen Selbständigkeit nach Plan – für mehr Erfolg und mehr Gelassenheit. <<<


Andrea Rohrberg / Alexander Schug

Die Ideenmacher

Lustvolles Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Ein Praxis-Guide

Die Ideenmacher: Andrea Rohrberg und Alexander Schug präsentieren einen praxisorientierten Ansatz für lustvolles Gründen und eine erfolgreiche Selbstständigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Dialogisch, direkt und empathisch, begleitet von vielen Beispielen und konkreten Handlungsvorschlägen, gibt der praktische Gründungsratgeber Antworten auf grundsätzliche Fragen:
Wie wird aus einer kreativen Idee eine erfolgreiche Gründung? Wieso gründen Kreative anders und was benötigen sie dafür? Wie findet die Idee in den Markt? Wie viel Glück und Erfüllung bringt das Gründen den Ideenmachern?


 
Autorenbild Rohrberg, Andrea;Schug, Alexander

Andrea Rohrberg ist Mitgründerin und Gesellschafterin der Unternehmensberatung synexa consult in Essen und leitet das Büro Berlin-Brandenburg.
Alexander Schug (Dr. phil.) ist selbstständiger Historiker, Gründer der Vergangenheitsagentur (Berlin) und des Vergangenheitsverlags.

»Das Buch ist für Kreative, die sich selbständig machen und dies professionell in Angriff nehmen wollen, sehr empfehlenswert.«
Katrin Ruddigkeit, Monatsmagazin von Kulturmanagement Network, 58 (2011)
»Der Praxis-Guide macht seinem Namen alle Ehre. Von der Gründungsidee an stellt er die richtigen Fragen.«
Claire Horst, www.aviva-berlin.de, 18.01.2011
Besprochen in:

www.ebensolch.at, 19.12.2010, S. Strohschneider-Laue
www.changex.de, 07.12.2011, Jost Burger
Die Presse, 20.02.2011
www.e-fellows.net, 1 (2011)
philtrat, 102 (2011), Laura Reina
Wirtschaftsmagazin IHK Gießen-Friedberg, 3 (2011)
rkw-Bücherdienst, 1 (2011)
bulletin visarte zürich, 2 (2011)
kultur politik, 3 (2011)
Klinger Report, 41/3 (2013), Katharina Knieß

Kulturmanagement, Kulturwirtschaft, Selbstständige, Gründungswillige, Berufs- und Studienberater, Career Center

Print 24,80 €

11/2010, 256 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-1390-2

Artikel-Nr.: 1390

-1390-2: Rohrberg/Schug, Die Ideenmacher

Lustvolles Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Ein Praxis-Guide

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 21,99 €

PDF-Download, 4,23 MB
03/2014, 256 Seiten
ISBN 978-3-8394-1390-6

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

History Marketing Alexander Schug
History Marketing

Weitere Titel zum Thema

Kulturmanagement, Wirtschaft

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Museumsmanagement