Autoreninterview

... mit Franziska Bergmann, Franziska Schößler und Bettina Schreck

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?
In den ca. letzten zwei Jahrzehnten konnten sich die Gender Studies zu einer wesentlichen und... >>>
... mit Franziska Bergmann, Franziska Schößler und Bettina Schreck

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?
In den ca. letzten zwei Jahrzehnten konnten sich die Gender Studies zu einer wesentlichen und innovativen Forschungsperspektive innerhalb einer Vielzahl von Disziplinen entwickeln. Unser Ziel ist es, Studierenden zentrale Ansätze der Geschlechterforschung von der frühen feministischen Theorie bis hin zu jüngsten Überlegungen aus dem Bereich der Queer Studies vorzustellen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
In unserem Band werden einflussreiche Texte aus der US-amerikanischen Gender-Forschung erstmals in deutscher Übersetzung veröffentlicht. Dadurch sollen die hiesigen Gender-Diskussionen um wichtige, bislang nur marginal rezipierte Perspektiven erweitert werden.

3. Welche Bedeutung kommt diesem Thema innerhalb des Fachgebiets und der wissenschaftlichen Ausbildung zu?
Fast jede kulturelle Äußerung – in der Literatur, im Film, auf Festen, in Riten – trifft Aussagen über das geltende Geschlechterverhältnis. Diese grundlegende Bedeutung von Geschlecht wird jedoch vielfach verschleiert, weil über die herrschende Geschlechterordnung Macht verteilt wird. Die Gender Studies hingegen versuchen, den verborgenen Geschlechterdiskurs als Basis der gesellschaftlichen Ordnung sichtbar zu machen.

4. Ihr Tipp zur weiterführenden Lektüre?
Die anderen Bände der Reihe »Basis-Scripte«. <<<


Franziska Bergmann / Franziska Schößler / Bettina Schreck (Hg.)

Gender Studies

Die Gender Studies haben sich in den letzten Jahren zu einer der zentralen Forschungsperspektiven entwickelt. Dieser Band bietet eine systematische Einführung in die wichtigsten Theorien und Ansätze. Anhand von ausgewählten Originaltexten werden die Anfänge der Frauenforschung, aktuelle Fragestellungen der Queer Theory und Verknüpfungen mit anderen Fachrichtungen vorgestellt.
Klassische Ansätze der US-amerikanischen Geschlechterforschung sind erstmalig in deutscher Übersetzung abgedruckt und wurden für die Lehre in den Bachelor- und Master-Studiengängen aufbereitet. Aus dem Inhalt: - Weibliches Schreiben und kulturelle Weiblichkeitsrepräsentationen (Virginia Woolf)
- Geschlecht als soziale Konstruktion (Simone de Beauvoir)
- Performativität der Geschlechtsidentität (Judith Butler)
- Anknüpfungen an die Postcolonial Studies (Gayatri Gopinath), die Naturwissenschaft (Donna Haraway) und die Literaturwissenschaft (Eve Kosofsky Sedgwick)


 

Franziska Bergmann (M.A.) promoviert zu zeitgenössischer deutschsprachiger, britischer und US-amerikanischer Dramatik aus queer-theoretischer Perspektive an den Universitäten Tübingen und Trier.
Franziska Schößler ist Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Gender Studies, Ökonomie und Literatur, Drama und Theater (insb. Gegenwartsdramatik) sowie kulturwissenschaftliche Literaturtheorie.
Bettina Schreck (M.A. in Neuerer Deutscher und Neuerer Englischer Literatur) studiert Psychologie an der Fernuniversität Hagen und arbeitet in der Presseabteilung des frommann holzboog-Verlags.

Homepage:
Bergmann
Schößler
Schreck

»Dieses Buch [...] bietet eine gute Zusammenstellung feministischer Literatur und einen Überblick über Aufsätze, die der heutigen Geschlechterforschung zugrunde liegen.«
Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, 10 (2014)
»Insbesondere Einsteiger_innen und Studierende werden eine Freude an dem [...] Band haben, denn so schlüssig das Konzept ist, so gut werden die einzelnen Beiträge auch aufbereitet.
Ein Reader kann zwangsläufig nicht alle relevanten Texte wiedergeben [...], doch stellen die Herausgeberinnen genügend Anregungen für eine vertiefende Lektüre zur Verfügung. Empfehlung!«
Bettina Enzenhofer, an.schläge, 10 (2012)
»Die Herausgeberinnen haben aus einem fast unübersehbaren Meer von Schriften treffsicher jene Aufsätze gewählt, die Schrittmacher für die Diskussion waren und sind.«
Eckhard Giese, www.socialnet.de, 9 (2012)
»Das Buch [empfiehlt sich] zum Erwerb und insbesondere die Auszüge aus den klassischen Texten der Gender Studies zur Lektüre.«
Rolf Löchel, www.literaturkritik.de, 06.09.2012
»Die Zusammenstellung der Originaltexte in diesem Band ist herausragend und die Kernpunkte der jeweiligen Arbeit werden sehr übersichtlich vorgestellt.
Ein empfehlenswertes Buch für alle, die sich einen guten Überblick verschaffen und zum Weiterlesen animiert werden wollen.«
Maria Mikityla, www.aviva-berlin.de, 24.08.2012
»Der Reader gibt einen guten Einblick in wichtige Texte der Gender Studies und bietet Erläuterungen und Hinweise zu anderen Texten, die in das Fach einführen.«
Barbara Hamp, WeiberDiwan, 1 (2012)
Besprochen in:

http://maedchenblog.blogsport.de, 06.08.2012
IASL Online, 17.01.2013, Corinna Schlicht
www.querelles.net, 14/2 (2013), Sophia Gayana Ermert
Das Argument, 306 (2014), Kornelia Hauser

Studierende und Lehrende der Gender und Queer Studies, der Kultur-, Literatur-, Film- und Medienwissenschaften sowie der Philosophie und Soziologie

Print 24,80 €

05/2012, 320 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1432-9

Artikel-Nr.: 1432

-1432-9: Bergmann et al. (Hg.), Gender Studies

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

Weitere Titel

Prekäre Obsession Nicole Colin, Franziska...
Prekäre Obsession
Ökonomie im Theater der Gegenwart Franziska Schößler,...
Ökonomie im Theater der Gegenwart
Tauschprozesse Georg Mein, Franziska...
Tauschprozesse

Weitere Titel zum Thema

Kultur, Geschlecht

Weitere Titel aus der Reihe

Basis-Scripte