Theo Röhle

Der Google-Komplex

Über Macht im Zeitalter des Internets

Meistgenutzte Suchmaschine, weltgrößter Datensammler, teuerstes Medienunternehmen – es liegt nahe, »Google« als Supermacht zu bezeichnen. Und doch greift diese Beschreibung zu kurz.
Unter Bezug auf Michel Foucault sowie die Akteur-Netzwerk-Theorie entwickelt Theo Röhle ein präzises, relationales Verständnis von Macht, das den Blick auf die vielfältigen Interaktionen der beteiligten Akteure öffnet und ein komplexes System von Verhandlungen zutage fördert.
Eine zeitgemäße Analyse digitaler Medienmacht an der Schnittstelle von Medienwissenschaft, Informationswissenschaft und Surveillance Studies.


 

Theo Röhle (Dr. phil.) ist Postdoktorand am Graduiertenkolleg »Automatismen« an der Universität Paderborn. Seine Forschungsschwerpunkte sind Science and Technology Studies, digitale Wissensordnungen, Überwachung und Macht.

Homepage:
Uni Paderborn

»Die Stärke des Buches liegt in der detaillierten Beschreibung der technischen Mikromechanismen zur umfassenden Kontrolle der Benutzer zum Zweck der Profitrealisierung.«
Stefan Meretz, Das Argument, 291 (2011)
»Eins [...] leistet der ›Google Komplex‹: eine genaue Analyse der Funktionsweise von Googles Searchengine vor und hinter den Kulissen des Interfaces, einen tiefen Einblick in den Algorithmus von Google, und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten der Machtspiele. Das allein kann schon mit vorgefassten Meinungen aufräumen [...].«
DE:BUG, 10 (2010)
»Theo Röhle zeigt mit der vorliegenden Arbeit die Mechanismen auf, die dem Unternehmen Google eine Position als Medienmacht im Internet sichern. Mit dem innovativen Theorieansatz und den detaillierten Analysen liefert die Veröffentlichung einen interessanten und wichtigen Beitrag zur Medientheorie des Internets.«
Dr. Stefan Anderssohn, www.socialnet.de, 25.10.2010
»Eingehender, gezielter und umfassender sind bislang hierzulande Googles technisches Innenleben und seine Geschäftspraktiken nicht beschrieben worden [...].«
Hans-Dieter Kübler, ekz-Informationsdienst, 36/10 (2010)
»In die Flut der verzückten bis dämonisierenden Bücher über die Suchmaschine Google hat der Medienwissenschaftler Röhle nun eine erfrischend kühle Machtanalyse eingerückt.
Für die Analyse von Google ein sinnvoller Ansatz.«
Thomas Thiel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.08.2010
Besprochen in:

WDR 3, 22.08.2010, Stefan Heidenreich
Portal für Politikwissenschaft, 22.12.2010
c't, 20 (2010), Christian Bala
pro ZUKUNFT, 1 (2011)

Medienwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Informationswissenschaft, Technikforschung und die interessierte Öffentlichkeit

Print 24,80 €

07/2010, 266 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1478-7

Artikel-Nr.: 1478

-1478-7: Röhle, Der Google-Komplex

Über Macht im Zeitalter des Internets

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 21,99 €

PDF-Download, 1,88 MB
03/2014, 266 Seiten
ISBN 978-3-8394-1478-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Generation Facebook Oliver Leistert, Theo Röhle (Hg.)
Generation Facebook

Weitere Titel zum Thema

Medien, Technik, Internet

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Medientheorie