Johanna Klatt / Robert Lorenz (Hg.)

Manifeste

Geschichte und Gegenwart des politischen Appells

Politische Manifeste – einst eine Fürsten, Königen und Kaisern vorbehaltene Kommunikationsform – haben sich zu einem Medium protestierender Bürger gewandelt. Anhand einer Reihe von Porträts unternimmt dieser Band eine Exkursion in die Geschichte politischer Manifeste. Von Georg Büchner über Werner Heisenberg bis zu Hans-Peter Dürr soll die »Kraft des Wortes« vom Vormärz bis zur Gegenwart beurteilt werden: Wie entstehen und funktionieren politische Manifeste? Weshalb vermögen es einige, die Massen zu mobilisieren, während andere nur Randnotizen der Geschichte bleiben?


 

Johanna Klatt ist Sozialwissenschaftlerin und arbeitet am Göttinger Institut für Demokratieforschung.
Robert Lorenz (Dr. disc. pol.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Demokratieforschung an der Universität Göttingen. Bei transcript erschien von ihm u.a. »Gewerkschaftsdämmerung. Geschichte und Perspektiven deutscher Gewerkschaften« (2013).

Homepage:
Johanna Klatt: www.demokratie-goettingen.de
Robert Lorenz: Institut für Demokratieforschung

»Ein anregender Diskussionsbeitrag zur Debatte um Ausformung und Wirkungsweise der Zivilgesellschaft.«
Ute Hasenöhrl, H-Soz-u-Kult, 20.09.2011
»Durchweg gelungen.«
Matthias Lemke, Portal für Politikwissenschaft, www.pw-portal.de, 4 (2011)
Besprochen in:

DIE FURCHE, 28.07.2011, Christian Moser
Archiv für die Geschichte des Widerstandes und der Arbeit, 19 (2011), Walter Fähnders

Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Soziologie, Politik und die an politischer Geschichte interessierte Öffentlichkeit

Print 32,80 €

12/2010, 446 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1679-8

Artikel-Nr.: 1679

-1679-8: Klatt/Lorenz (Hg.), Manifeste

Geschichte und Gegenwart des politischen Appells

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 31,99 €

PDF-Download, 2,06 MB
03/2014, 446 Seiten
ISBN 978-3-8394-1679-2

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Wer organisiert die »Entbehrlichen«? Christoph Hoeft, Johanna Klatt,...
Wer organisiert die »Entbehrlichen«?
1964 – das Jahr, mit dem »68« begann Robert Lorenz, Franz Walter (Hg.)
1964 – das Jahr, mit dem »68« begann
Gewerkschaftsdämmerung Robert Lorenz
Gewerkschaftsdämmerung

Weitere Titel zum Thema

Politik