Generation Facebook

Über das Leben im Social Net

Facebook hat das Internet erobert. Lange als Trivialität belächelt, lässt sich die Relevanz der »sozialen Netzwerke« heute nicht mehr bestreiten. Als Umschlagplatz für soziale Beziehungen aller Art erlangt gerade der Marktführer immer größere ökonomische Macht und politische Bedeutung und nistet sich zusehends tiefer in gesellschaftliche Strukturen ein.

In diesem Band kommen internationale Autorinnen und Autoren zu Wort, die erstmals eine umfassende medien- und kulturkritische Perspektive auf Facebook entwickeln. In fundierten theoretischen Beiträgen – u.a. von Geert Lovink – sowie perspektivenreichen Kommentaren – u.a. von Saskia Sassen – werden die wichtigsten Facetten des Phänomens untersucht und die Konsequenzen dieser neuen Form von Sozialität analysiert.

21,80 € *

2011-10-04, 288 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1859-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Oliver Leistert

Oliver Leistert, Central European University Budapest, Ungarn

Theo Röhle

Theo Röhle, Universität Paderborn, Deutschland

»Insgesamt gibt der Band eine sehr gute Übersicht über die gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen der sozialen Netzwerke.«
Joachim Hirsch, www.links-netz.de, 29.09.2014
»Es ist schwerer geworden, sich als Person gegen sein Profil zu behaupten.«
Stefan Schulz, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.2012
»Wer Informationen über Datenschutz, Facebook als Marketing-Instrument und als soziales Medium sucht und über Freundschaft in Facebook reflektieren möchte, der wird in diesem Sammelband fündig.«
Franziska Puhan-Schulz, Kulturpolitische Mitteilungen, 136/1 (2012)
»Insbesondere, wer das Phänomen von außen zu verstehen versucht und selbst nicht zu dieser vermeintlichen ›Generation‹ gehört, wird einige Erklärungsansätze finden. Und es bleibt zu hoffen, dass auch viele unreflektierte Facebook-Nutzer über dieses Buch oder andere Medien zu einer etwas kritischeren Einstellung finden.«
Dennis Schmolk, Aufklärung und Kritik, 1 (2012)
»Wer [...] eine medien- und kulturkritische Einordnung des sozialen Netzes Facebook in die Welt unseres digitalen Zeitalters sucht, wird an diesem hochwertigen Buch nicht vorbei kommen.«
www.kulturbuchtipps.de, 23.02.2012
»Erhellende Perspektiven auf Praktiken der Selbstzerteilung und auf eine neue Geständniskultur.«
Johannes Gernert, taz, 07.01.2012
Besprochen in:
NZZ am Sonntag, 25.09.2011, Regula Freuler
netzpolitik.org, 17.10.2011, Linus Neumann
www.bszonline.de, 24.10.2011
http://thebusinessweb.de, 26.10.2011
www.anouphagos.com, 02.11.2011, Dennis Schmolk
Night out @ Berlin, 14.11.2011, Torsten Flüh
Newsletter Archiv der Jugendkulturen e.V., 12 (2011)
DISS-Journal, 22 (2011), Rolf van Raden
Falter, 49 (2011), Jana Herwig
SuchtMagazin, 6 (2011)
Deutschlandradio Kultur, 15.01.2012, Vera Linß
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 05.02.2012, Friedrike Haupt
c't, 1 (2012), Christian Bala
Aufklärung und Kritik, 1 (2012), Dennis Schmolk
Die Wohnungswirtschaft, 2 (2012)
fusznote, 4 (2012), Kim Uridat
AKP, 6 (2012), Gerald Munier
literaturkritik.de, 9 (2012), Josef Bordat
http://blogs.tageswoche.ch, 08.07.2013
http://www.drstefanschneider.de, 8 (2013), Stefan Schneide
Sonderausgabe »Phänomen Facebook« von kommunikation@gesellschaft, 13 (2012), Nils Zurawski, bild der wissenschaft, 8 (2014)
Autor_in(nen)
Oliver Leistert / Theo Röhle (Hg.)
Buchtitel
Generation Facebook Über das Leben im Social Net
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
288
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1859-4
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT1
Erscheinungsdatum
2011-10-04
Auflage
1
Themen
Zeitdiagnose, Internet, Medien, Gesellschaft
Adressaten
Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften, Soziologie, Science and Technology Studies sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Web 2.0, Social Web, Social Networking, Facebook, Gouvernementalität, Privacy, Verdatung, Überwachung, Ökonomie, Internet, Medien, Gesellschaft, Digitale Medien, Mediensoziologie, Popkultur, Medienwissenschaft

Video-Interview

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung