Tobias G. Natter / Michael Fehr / Bettina Habsburg-Lothringen (Hg.)

Die Praxis der Ausstellung

Über museale Konzepte auf Zeit und auf Dauer

Welche Konzepte und Erzählformen bestimmen heute Dauer- und Sonderausstellungen? Wodurch unterscheiden sie sich und wie greifen sie ineinander?
Die Praxis zeigt, dass die Grenzen zwischen beiden Formaten zunehmend verschwimmen: Dauerausstellungen wirken ›beschleunigt‹ und instabiler, während Sonderausstellungen in neuer Weise mit dem eigenen Sammlungsbestand arbeiten und ›Altbekanntes‹ neu befragen. Der Band diskutiert diese aktuellen Fragestellungen anhand theoretischer Überlegungen und konkreter Beispiele aus der Praxis.


 

Tobias G. Natter (Dr.) war von 2006 bis 2011 Direktor des Vorarlberger Landesmuseums. Seit September 2011 steht er dem Leopold Museum Wien als Museologischer Direktor vor.
Michael Fehr (Prof. Dr.) ist Professor und Direktor des Instituts für Kunst im Kontext an der Universität der Künste Berlin und war von 1987-2005 Direktor des Karl Ernst Osthagen-Museums in Hagen.
Bettina Habsburg-Lothringen (Dr. phil.) ist Leiterin der Museumsakademie Joanneum Graz.

Homepage:
www.vorarlbergmuseum.at
www.kunstimkontext.udk-berlin.de
www.museum-joanneum.at/museumsakademie

Besprochen in:
Mitteilungsblatt, 8 (2012)
Mitteilungen, 2 (2015)

Museologie, Kulturvermittlung, Szenographie sowie die Praxis im Kultur- und Museumsmanagement

Print 29,80 €

02/2012, 258 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1862-4

Artikel-Nr.: 1862

-1862-4: Natter et al. (Hg.), Die Praxis der Ausstellung

Über museale Konzepte auf Zeit und auf Dauer

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 7,50 MB
03/2014, 258 Seiten
ISBN 978-3-8394-1862-8

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Dauerausstellungen Bettina Habsburg-Lothringen (Hg.)
Dauerausstellungen
Das Schaudepot Tobias G. Natter, Michael Fehr,...
Das Schaudepot

Weitere Titel zum Thema

Museum, Kulturmanagement

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Museumsmanagement