Dietrich Helms / Thomas Phleps (Hg.)

Black Box Pop

Analysen populärer Musik

Wie analysiert man eigentlich populäre Musik? Nach zwei Jahrzehnten eines überwiegend kulturwissenschaftlichen Blicks auf den Gegenstand besinnt sich die Popularmusikforschung wieder auf ihre Kernkompetenz: auf die Beschreibung von Musik als akustisches Phänomen. Die etablierten Techniken der Untersuchung von Kunstmusik erweisen sich hier jedoch als nur bedingt transferierbar. Die Beiträge dieses Bandes diskutieren daher alternative Methoden zur Analyse populärer Musik und erproben sie am Beispiel von Songs aus Pop, Rock und Jazz.


 

Dietrich Helms (Prof. Dr.) lehrt historische Musikwissenschaft an der Universität Osnabrück.
Thomas Phleps (Prof. Dr.) lehrt am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Gießen.

Homepage:
www.aspm-online.de

»Trotz des generell sehr hohen Reflexionsniveaus eignen sich die einzelnen Aufsätze des Bandes gut dazu, in die Thematik der analytischen Auseinandersetzung mit Popularmusik einzusteigen, zumal alle Beiträge mit ausführlichen Bibliografien versehen sind und damit einen Überblick über die grundsätzliche Forschungsliteratur zu den jeweils dargelegten methodischen Ansätzen ermöglichen.«
Stefan Drees, socialnet.de, 14.09.2012

Musikwissenschaft, Musiktheorie, Kulturwissenschaften

Musik zum Buch:





Print 23,80 €

01/2012, 284 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1878-5

Artikel-Nr.: 1878

-1878-5: Helms/Phleps (Hg.), Black Box Pop

Analysen populärer Musik

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 20,99 €

PDF-Download, 3,75 MB
03/2014, 284 Seiten
ISBN 978-3-8394-1878-9

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Speaking in Tongues Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Speaking in Tongues
Typisch Deutsch Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Typisch Deutsch
Geschichte wird gemacht Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Geschichte wird gemacht

Weitere Titel zum Thema

Popkultur, Musik

Weitere Titel aus der Reihe

Beiträge zur Popularmusikforschung