Ulrich Breuer / Bernhard Spies (Hg.)

Textprofile stilistisch

Beiträge zur literarischen Evolution

Die Beiträge dieses Bandes demonstrieren die Leistung von »Stil« für die Profilbildung literarischer Texte. Der Stil eines Textes prägt seine Singularität und zugleich seine Partizipation an kulturellen Routinen aus. Dieser Doppelcharakter von Stil wird in den Beiträgen aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen teils systematisch bestimmt, teils im Hinblick auf die Kennzeichnung von Epochen-, Gattungs- und Autorenprofilen analysiert. Auf diese Weise eröffnet der Band neue literatur- und kulturgeschichtliche Einsichten in die Mikrostrukturen literarischer Evolution.


 

Ulrich Breuer (Dr. phil.) ist Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte sind Klassik und Romantik, Melancholieforschung, Autobiographisches Schreiben, Texttheorie und Ästhetische Theorien.
Bernhard Spies (Dr. phil.) ist Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte sind Literatur des 18. und des 20. Jahrhunderts, Formen des Komischen sowie Ästhetik und Rhetorik mimetischen Erzählens.

Besprochen in:
GERMANISTIK, 54/3-4 (2013)

Kulturwissenschaften, Literaturwissenschaft, Übersetzungswissenschaft, Didaktik, Linguistik

Print 36,80 €

09/2011, 420 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-1902-7

Artikel-Nr.: 1902

-1902-7: Breuer/Spies (Hg.), Textprofile stilistisch

Beiträge zur literarischen Evolution

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 35,99 €

PDF-Download, 2,75 MB
03/2014, 420 Seiten
ISBN 978-3-8394-1902-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Literatur

Weitere Titel aus der Reihe

Mainzer Historische Kulturwissenschaften