Iris Dzudzek / Caren Kunze / Joscha Wullweber (Hg.)

Diskurs und Hegemonie

Gesellschaftskritische Perspektiven

Was können diskurs- und hegemonietheoretische Ansätze zur Kritik aktueller gesellschaftlicher Verhältnisse beitragen? Der Band bietet vielfältige Antworten auf diese Frage.
Die Beiträge erarbeiten verschiedene Herangehensweisen zur Analyse und Kritik komplexer und sich überlagernder gesellschaftlicher Ungleichheiten. Hierbei wird auf Theorietraditionen zurückgegriffen, die von gouvernementalitätstheoretischen, queer-feministischen, postkolonialen und neogramscianischen bis hin zu politisch-ökonomischen und raumtheoretischen Ansätzen reichen.


 

Iris Dzudzek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main und arbeitet im DFG-Verbundprojekt zu »Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter«.
Caren Kunze promoviert an der Universität Kassel zum Thema »Karrierebedingungen von Wissenschaftlerinnen mit Migrationshintergrund. Die Relevanz von Geschlecht, Ethnizität und Klasse auf dem Weg zur Professur«. Sie arbeitet im Frauen- und Gleichstellungsbüro der Universität Kassel in dem Projekt »Karriere-Mentoring DIVERS«.
Joscha Wullweber (Dr.) ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität Kassel. Er hat zur Hegemonietheorie von Laclau und Mouffe und der politischen Konstruktion der Nanotechnologie promoviert und habilitiert zu (Un-)Sicherheits- und Krisendiskursen am Beispiel von Finanz(markt-)krisen.

Homepage:
Dzudzek
Wullweber

»Der Band zeichnet sich dadurch aus, dass sich zumindest einige Beiträge kritisch aufeinander beziehen und eine beziehungslose Aneinanderreihung von Texten vermieden wird. Auch der durchgängige Impuls, poststrukturalistische und materialistische Ansätze in ein produktives Dialogverhältnis zu bringen, verleiht den Beiträgen trotz äußerst unterschiedlicher theoretischer und disziplinärer Zugänge eine gemeinsame Stoßrichtung.«
Etienne Schneider, Das Argument, 302 (2013)
»Der Leser/die Leserin gewinnt einen guten Überblick darüber, in welchen vielfältigen Zusammenhängen Hegemonie- und Diskurstheorie fruchtbar angewendet werden können und [der Band] gibt Aufschluss über bestehende Analyseansätze.«
Sebastian Klauke, Zeitschrift Marxistische Erneuerung, 93/3 (2013)
»Die [...] interdisziplinären Beiträge stellen ohne Zweifel einen wichtigen Beitrag dar, gesellschaftskritische Perspektiven zu entwickeln und in den Wissenschafts- und Gesellschaftsdiskurs einzuspeisen.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 23.11.2012

Sozialwissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie, Ökonomie, Geographie, Kulturwissenschaft und Gender Studies

Print 29,80 €

10/2012, 262 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1928-7

Artikel-Nr.: 1928

-1928-7: Dzudzek et al. (Hg.), Diskurs und

Gesellschaftskritische Perspektiven

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 0,87 MB
03/2014, 262 Seiten
ISBN 978-3-8394-1928-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Kreativpolitik Iris Dzudzek
Kreativpolitik

Weitere Titel zum Thema

Gesellschaft, Politik

Weitere Titel aus der Reihe

Sozialtheorie