Autoreninterview

... mit Christoph Antweiler und Anna-Katharina Hornidge

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Die Themen unseres Buchs haben tatsächlich mit der ganzen... >>>
... mit Christoph Antweiler und Anna-Katharina Hornidge

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Die Themen unseres Buchs haben tatsächlich mit der ganzen Welt zu tun. Unsere Beiträge diskutieren Umweltprobleme sowie Risiko und Unsicherheit, die globales Ausmaß haben. Wir machen das am Beispiel einer dynamischen Region fest: Südostasien.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Unser Buch eröffnet den Leserinnen und Lesern die Perspektive der Menschen, die von Umweltproblemen konkret betroffen sind. Wie sehen sie die Probleme, was wissen sie und was tun sie selbst, um Risiken und Unsicherheiten zu begegnen?

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Risiko und Unsicherheit sind in komplexen Gesellschaften Dauerbrenner. Ferner ist der lokale Umgang mit weltweiten Wirkungen ein Kernthema heutiger Debatten. Weiterhin bieten wir neue theoretische Sichtweisen im Bereich ökologischer Ethnologie, Umweltsoziologie und Politischer Ökologie.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Wir würden uns gern mit Kennern der Umweltsituation in Südostasien, aber auch in Zentralasien, im indischen Raum und Ostasien auseinandersetzen. Gerne würden wir mit Kollegen streiten, die beim Stichwort ›Asien‹ allzu gern nur die glänzende Fassade der Modernisierung sehen. Besonders freuen würde es uns, das Buch mit Menschen vor Ort zu besprechen. Wie gehen sie mit den rapide voranschreitenden ökologischen Veränderungen im häufig durch die Landwirtschaft so umweltgebundenen Alltag um?

5. Ihr Buch in einem Satz:
Gemeinschaften in Südostasien begegnen globalen Umweltproblemen und vielfältigen Unsicherheiten mit lokalem Wissen und kreativen Antworten. <<<


Anna-Katharina Hornidge / Christoph Antweiler (eds.)

Environmental Uncertainty and Local Knowledge

Southeast Asia as a Laboratory of Global Ecological Change

Southeast Asia is a laboratory showing current worldwide ecological issues. Environmental change, natural resource exploitation as well as global climate change increasingly threaten people's livelihoods. Environmentally-based uncertainties foster a high level of knowledge uncertainty. This poses a constantly growing threat to agricultural production. Vulnerable communities with a low degree of resilience are most severely affected.
But local communities have abilities to innovate and develop locally embedded coping strategies. The contributors of this volume are most interested in environmental change that fosters knowledge uncertainties. Regions discussed include the Mekong Delta in Vietnam, Moluccas, Central Kalimantan, West Sumatra and South Sulawesi in Indonesia and Tangail Region in Bangladesh.


 
Autorenbild Hornidge, Anna-Katharina;Antweiler, Christoph;(eds.)

Anna-Katharina Hornidge (Dr.) is a sociologist and currently Senior Researcher at the Center of Development Research, Bonn University, Germany.
Christoph Antweiler (Prof. Dr.) is an anthropologist and head of the Southeast Asia Department at the Institute for Oriental and Asian Studies, Bonn University, Germany.

Homepage:
Hornidge
Antweiler

Sociology, Anthropology, Development Studies, Southeast Asian Studies, Geography, Sustainability Sciences

Print 32,80 €

09/2012, 284 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-1959-1

Artikel-Nr.: 1959

-1959-1: Hornidge/Antweiler (eds.), Environmental

Southeast Asia as a Laboratory of Global Ecological Change

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 31,99 €

PDF-Download, 3,28 MB
03/2014, 284 Seiten
ISBN 978-3-8394-1959-5

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Mensch und Weltkultur Christoph Antweiler
Mensch und Weltkultur

Weitere Titel zum Thema

Globalisierung, Natur

Weitere Titel aus der Reihe

Global Studies