Autoreninterview

... mit Urs Hangartner, Felix Keller und Dorothea Oechslin

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Ein Thema, wie es dem Buchtitel »Wissen durch... >>>
... mit Urs Hangartner, Felix Keller und Dorothea Oechslin

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Ein Thema, wie es dem Buchtitel »Wissen durch Bilder« entspricht, scheint bekannt und einschlägig behandelt. Doch der Anspruch des Sammelbandes ist es, das Thema stringent und umfassend anhand des neuen Forschungsfeldes ›Sachcomic‹ zu diskutieren, Informationen vielfältig und gebündelt durch die verschiedenen Beiträge zu präsentieren – so ist erstmals eine griffige Umschau zu unterschiedlichen Ausprägungen von Sachcomics (und verwandten Medien) entstanden, nutzbar und äußerst brauchbar für Forschende und Lehrende gleichermaßen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Die Gesamtschau auf das Thema ›Sachcomic‹, in einem weiten Sinn gefasst, bringt nicht nur spannende historische und politische
Zusammenhänge zutage, sondern liefert auch überraschende Erkenntnisse aus dem Gebrauch des Mediums und der praxisorientierten Rezeptionsforschung. Der Blick wird zudem geweitet mit innovativen Formen, welche die bildliche Wissensvermittlung in der dritten Dimension und in der Bewegung erkunden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Hinsichtlich der Frage der Wissensvermittlung über Bilder greift der Band auf vielfältige Weise die Frage nach Verbindungsmöglichkeiten von Text und Bild auf und thematisiert dabei die Bedeutung der Narration bezüglich der Vermittlung von Wissen. Der Band liefert dabei einen Beitrag zur Frage der Performanz hybrider Medien und zum emergierenden Forschungsfeld der visuellen Narration. Nicht zuletzt geraten dabei auch empirische Fragen der Untersuchung von Rezeptionsweisen und der derzeit intensiv diskutierten Bedeutung von visual literacy in den Fokus.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Überaus aufschlussreich wäre die Begegnung mit ›betroffenen‹ Sachcomic-Praktikern, also mit Zeichnern und Autoren. Wie reagieren sie auf die Analyse, Einordnung und Würdigung ihrer Arbeit durch ›die‹ Wissenschaft? Und mit ›Anwendern‹ im Bildungsbereich: Welche neuen Erkenntnisse ziehen sie aus den Buchbeiträgen auf dem Hintergrund ihrer eigenen angewandten Erfahrung?

5. Ihr Buch in einem Satz:
»Wissen durch Bilder« bietet eine anregende Aufsatzsammlung in Sachen Sachcomics und zu verwandten Medien. <<<


Urs Hangartner / Felix Keller / Dorothea Oechslin (Hg.)

Wissen durch Bilder

Sachcomics als Medien von Bildung und Information

Wie können Comics über das rein Unterhaltende hinaus wirken? Wie steht es mit der Anwendung von Sachcomics etwa im pädagogisch-didaktischen Bereich oder in der historisch-politischen Bildung? Und wie authentisch können (Sach-)Comics erzählen? Der Band gibt Antworten auf diese Fragen und versammelt aktuelle Beiträge zur Wissensvermittlung mit erzählenden Bildern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen wie Comicforschung, Kunst- und Kulturwissenschaften, Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Ein unverzichtbares Kompendium mit Überblicksartikeln und Einzelanalysen für alle an Comics Interessierten, für die Forschung und für die Lehre.


 

Urs Hangartner arbeitet als Kulturjournalist, Ausstellungsmacher und Gastdozent in Luzern und Zürich. Von 2009 bis 2012 war er Mitarbeiter am DORE-Forschungsprojekt »Angewandte Narration: Sachcomics« (Hochschule Luzern – Design & Kunst).
Felix Keller arbeitet als Assistenzprofessor für Soziologie an der Universität St. Gallen.
Dorothea Oechslin (MSc UZH), Psychologin und Sprachwissenschaftlerin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin an der Hochschule Luzern – Design & Kunst, wo sie zum Thema Sachcomic und visuelle Kommunikation forscht.

»Inhaltlich bietet das Buch sowohl Medien- als auch Kulturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ebenso wie pädagogischen Fachkräften, insbesondere Didaktikern und Didaktikerinnen informative und kritische Anstöße. Zu empfehlen ist der Sammelband jenen, welche sich kritisch-konstruktiv für Comics, ihre Geschichte, ihren Einsatz und ihre Erforschung als vergleichsweise neue Ausdrucksform, interessieren.«
Hans-Ulrich Gunder, merz, 59/1 (2015)
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 11 (2013)
Kinder- und Jugendliteraturforschung 2013/14, Barbara Eder
DIPF – Informationssystem Medienpädagogik (ISM), 1 (2015)

Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Medienforschung, Pädagogik sowie die an Comics interessierte Öffentlichkeit

Print 32,99 €

10/2013, 336 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN 978-3-8376-1983-6

Artikel-Nr.: 1983

-1983-6: Hangartner et al. (Hg.), Wissen durch

Sachcomics als Medien von Bildung und Information

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 32,99 €

PDF-Download, 5,55 MB
03/2014, 336 Seiten
ISBN 978-3-8394-1983-0

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Medien, Bildung, Bild

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Medientheorie