Ulf Otto

Internetauftritte

Eine Theatergeschichte der neuen Medien

Ein Auftritt im Internet erregt – wie jener auf dem Theater – Aufmerksamkeit und bringt den theatralen Hang des Digitalen auf den Begriff. Von Internettheater und interaktiver Kunst zu Computerspielen und Cosplays, von Wagner zu World of Warcraft und vom bürgerlichen Trauerspiel ins soziale Netzwerk verfolgt der Band die historischen Verstrickungen von Theaterkultur und neuen Medien. Hinter den Transformationen der theatralen Praktiken und Diskurse in der Informationsgesellschaft zeichnet sich dabei ein epochaler Bruch des Theatralitätsgefüges ab, der auch zu einer grundlegenden Verschiebung dessen führt, was Theater ist und sein kann.


 

Ulf Otto (Dr.) ist Dilthey-Fellow am Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur der Universität Hildesheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind Konvergenzen von Theater- und Technikgeschichte im 19. Jahrhundert, Genealogien des Reenactments sowie die Theatralität der digitalen Medien.

Homepage:
Ulf Otto: Uni Hildesheim
Ulf Otto: Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur

»Anregende Gedanken.«
Die Deutsche Bühne, 6 (2013)
Besprochen in:

www.nachtkritik.de, 24.04.2013, Christian Rakow
GMK-Newsletter, 5 (2013) Dreiklang, 6 (2013)

Theaterwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft

Print 29,80 €

01/2013, 324 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-2013-9

Artikel-Nr.: 2013

-2013-9: Otto, Internetauftritte

Eine Theatergeschichte der neuen Medien

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 2,37 MB
03/2014, 324 Seiten
ISBN 978-3-8394-2013-3

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Auftritte Annemarie Matzke, Ulf Otto, Jens...
Auftritte
Theater als Zeitmaschine Jens Roselt, Ulf Otto (Hg.)
Theater als Zeitmaschine

Weitere Titel zum Thema

Theater, Internet

Weitere Titel aus der Reihe

Theater