Achim Hahn (Hg.)

Erlebnislandschaft – Erlebnis Landschaft?

Atmosphären im architektonischen Entwurf

Lassen sich durch architektonische Entwürfe bestimmte Stimmungen oder Atmosphären erzielen? Ausgangspunkt dieser Frage ist eine phänomenologisch-hermeneutische Architekturtheorie, die sich als empirische Theorie versteht und in der Lebenswelt gründet.
Am Beispiel zweier Freizeitparks untersuchen die Beiträge, wie die Gestalter beim Entwerfen von atmosphärischen Räumen vorgehen und was Besucher auf der Basis ihrer Lebenserfahrung in diesen Räumen erleben. Es zeigt sich, dass Atmosphären vor allem als Erlebnisse wirken: Sie werden von Architekten vor ihrem biographischen Hintergrund antizipiert, entstehen jedoch erst in der leiblichen Begegnung des Erlebenden mit seiner Umgebung.


 

Achim Hahn (Dr. habil.), geb. 1951, ist Professor für Architekturtheorie an der TU Dresden. Er forscht zu lebensweltlichen Anfangsgründen einer Wissenschaftstheorie der Architektur.

Homepage:
Achim Hahn: TU Dresden

Besprochen in:

IRB, 3 (2013)
Stadt und Raum, 2 (2013)

Architektur, Landschaftsarchitektur, Geographie, Soziologie, Philosophie, Tourismus, Phänomenologie

Print 33,80 €

10/2012, 364 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN 978-3-8376-2100-6

Artikel-Nr.: 2100

-2100-6: Hahn (Hg.), Erlebnislandschaft

Atmosphären im architektonischen Entwurf

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 32,99 €

PDF-Download, 5,15 MB
03/2014, 364 Seiten
ISBN 978-3-8394-2100-0

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Architektur und Lebenspraxis Achim Hahn
Architektur und Lebenspraxis

Weitere Titel zum Thema

Raum, Natur, Architektur

Weitere Titel aus der Reihe

Architekturen