Nicolas Engel / Michael Göhlich / Thomas Höhne / Matthias Klemm / Clemens Kraetsch / Christoph Marx / Marek Nekula / Joachim Renn

Grenzen der Grenzüberschreitung

Zur »Übersetzungsleistung« deutsch-tschechischer Grenzorganisationen

Europa wächst zusammen – so ein gängiger politischer Slogan. Diese Studie zeigt: In vielen Fällen sind es Organisationen, die in innereuropäischen Grenzregionen die konkrete internationale Zusammenarbeit vorantreiben. In diesem Buch untersucht ein Forschungsteam aus Linguisten, Pädagogen und Soziologen, auf welche Weise den Bildungs-, Kultur-, Sozial- und Verwaltungseinrichtungen im bayerisch-böhmischen Grenzraum die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gelingt. Die Forscher zeichnen nach, wie Organisationen geisteswissenschaftliche Expertise einsetzen, um zwischen den Kulturen, Sprachen und Rechtsräumen zu »übersetzen«.


 

Nicolas Engel (Dr.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pädagogik an der Universität Erlangen. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Pädagogische Organisationsforschung, Interkulturelle und transnationale Pädagogik sowie Methoden qualitativer Forschung (inbesondere Ethnographie).
Michael Göhlich (Prof. Dr.) ist Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik I am Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Thomas Höhne (M.A.) ist Lehrbeauftragter am Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Forschungsschwerpunkte sind Lern- und Wissensforschung, Diskursanalyse, Medientheorie sowie Rassismustheorie.
Matthias Klemm (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kultur, Kommunikation und Wissen im Kontext von Arbeit und Organisation.
Clemens Kraetsch (M.A.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Christoph Marx (Dipl.-Kulturw.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bohemicum Regensburg-Passau.
Marek Nekula (Prof. Dr.) ist Professor für Bohemistik und Westslavistik an der Universität Regensburg. Dort leitet er das Bohemicum Regensburg-Passau.
Joachim Renn (Dr. phil.), geb. 1963, ist Professor für Theoriebildung mit dem Schwerpunkt »Soziale Kohäsion« am Institut für Soziologie der WWU Münster. Der Herausgeber der »Zeitschrift für theoretische Soziologie« und Autor mehrerer Bücher zu einer übersetzungstheoretischen Soziologie arbeitet empirisch, methodologisch wie konzeptuell an der Analyse von Formen und Folgen multipler Differenzierung historischer und gegenwärtiger Gesellschaft.

Homepage:
Nicolas Engel: Uni Erlangen
Michael Göhlich: Uni Erlangen
Thomas Höhne: www.paedagogik.phil.uni-erlangen.de
Christoph Marx: www.bohemicum.de
Marek Nekula: www.bohemicum.de
Joachim Renn: Uni Münster

Besprochen in:

Forum Politikunterricht, 1 (2014)

Soziologie, Pädagogik, Linguistik, Cultural Studies, Soziolinguistik, Übersetzungswissenschaft

Print 42,99 €

12/2013, 354 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-2396-3

Artikel-Nr.: 2396

-2396-3: Engel et al., Grenzen der Grenzüberschreitung

Zur »Übersetzungsleistung« deutsch-tschechischer Grenzorganisationen

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 42,99 €

PDF-Download, 2,28 MB
06/2014, 354 Seiten
ISBN 978-3-8394-2396-7

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Selbstentfaltung – Das Formen der Person und die Ausdifferenzierung des Subjektiven Joachim Renn
Selbstentfaltung – Das Formen der Person und die Ausdifferenzierung des Subjektiven
Performative Kultur und multiple Differenzierung Joachim Renn
Performative Kultur und multiple Differenzierung
Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern Anja Tervooren, Nicolas Engel,...
Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern

Weitere Titel zum Thema

Sprache, Europa

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur und soziale Praxis