Caroline Roeder (Hg.)

Topographien der Kindheit

Literarische, mediale und interdisziplinäre Perspektiven auf Orts- und Raumkonstruktionen

Orte und Räume von Kindheit (und Jugend) werden in literarischen sowie medialen Inszenierungen erinnert und imaginiert. Die aktuelle Topographieforschung eröffnet für die Raumerkundung dieser Kindheits-Landschaften neue Perspektiven.
Als Grundlagenforschung vermessen die Beiträge des Bandes das Terrain und untersuchen kinder- und jugendliterarische sowie -mediale Raumkonstruktionen in literatur- und kulturwissenschaftlicher sowie interdisziplinärer Perspektive.
Literarische Annäherungen von Jenny Erpenbeck und Peter Bichsel (im Gespräch) erlauben zudem neue Blickrichtungen auf Topographien von Kindheit und Jugend.


 

Caroline Roeder (Dr. phil.) ist Professorin an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg mit den Forschungsschwerpunkten Kinder- und Jugendliteratur, Topographieforschung, Erinnerungskultur (insbesondere DDR) sowie Literaturkritik.

Homepage:
topographien-kindheit.ph-ludwigsburg.de/12616.html
www.ph-ludwigsburg.de/11208.html

»Als Fazit gilt es, die beeindruckende interdisziplinäre Bandbreite an Zugangsweisen und Methoden zur Topographieerkundung in Kinder- und Jugendliteratur hervorzuheben, ferner die Fülle an literarischen Quellen.«
Torsten Mergen, www.literaturkritik.de, 27.08.2015
»Als Fazit gilt es, die beeindruckende interdisziplinäre Bandbreite an Zugangsweisen und Methoden zur Topographieerkundung in Kinder- und Jugendliteratur hervorzuheben, ferner die Fülle an literarischen Quellen.«
Torsten Mergen, www.literaturkritik.de, 27.08.2015
»Besonders hervorzuheben ist die Bandbreite an interdisziplinären Perspektiven.«
Peter Rinnerthaler, 1000 und 1 Buch, 1 (2015)
»Besonders hervorzuheben ist die Bandbreite an interdisziplinären Perspektiven.«
Peter Rinnerthaler, 1000 und 1 Buch, 1 (2015)
»Der von Caroline Roeder herausgegebene Band legt den Grundstein für eine fundierte Erforschung der KJL aus topographischer Perspektive, denn die enge Verschränkung von Kindheit und Jugend mit spezifischen Raumkonstruktionen wurde bisher wenig beachtet und wird nun erstmals umfassend untersucht. Dies [...] gelingt dem Band auf sehr überzeugende Weise.«
Anna Stemmann, interjuli, 1 (2015)
»Ein [...] Band über die Verortung von Kindheiten, des sich Erinnerns an die eigene Kindheit sowie die Vorstellungs- und Phantasiewelten von Kindern, der eine Fülle von Denkanstößen vermittelt und die eigene Phantasie anregt.«
Manfred Liebel, www.socialnet.de, 24.02.2015
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 10 (2014)

Literaturwissenschaft, Didaktik, Kulturwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Geographie, Soziologie

Print 44,99 €

08/2014, 402 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-2564-6

Artikel-Nr.: 2564

-2564-6: Roeder (Hg.), Topographien der Kindheit

Literarische, mediale und interdisziplinäre Perspektiven auf Orts- und Raumkonstruktionen

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 44,99 €

PDF-Download, 10,80 MB
08/2014, 402 Seiten
ISBN 978-3-8394-2564-0

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Raum, Literatur

Weitere Titel aus der Reihe

Lettre