Feminismus Seminar (Hg.)

Feminismus in historischer Perspektive

Eine Reaktualisierung

Die klassische feministische Geschichtsschreibung hat zugunsten bekannter Gruppen, Personen, Texte und Ereignisse den Blick für die Differenziertheit der Akteur_innen verloren. Es gab jedoch nie den einen Feminismus; vielmehr konnten sich feministische Bewegungen und Debatten gerade erst durch ihre inhärenten Konflikte immer wieder neu artikulieren und dadurch wirkmächtig werden.
Trotz der Vielzahl an Publikationen gelingt es nur wenigen Überblickswerken, sich von einer überkommenen Mainstream-Erzählung zu lösen. Dieser Band reaktualisiert daher die Debatten um die Geschichte und die Bedeutung des Feminismus jenseits von Klischees, historischen Reduktionismen oder unkritischer Affirmation.


 

Das Feminismus Seminar ist ein Herausgeber_innen- und Autor_innenkollektiv am Historischen Institut der Universität zu Köln. Das Seminar hinterfragt herkömmliche Geschichtsschreibungen des Feminismus und eröffnet neue Sichtweisen, indem Phänomene ins Licht gerückt werden, die die linearen – meist aus bürgerlicher Perspektive erzählten – Historiografien auslassen, um diese dezidiert in eine feministische Narration einzubeziehen.

Homepage:
Feminismus Seminar: Uni Köln

»Eine vielfältige, informative und mutige Publikation. Sie versucht nicht die Widersprüche in feministischen Diskursen und Bewegungen zu glätten und sich einer dogmatischen Darstellung von Feminismus als einheitliche und bruchlose Fortschrittsgeschichte anzuschließen. Vielmehr akzentuiert sie diese Widersprüche, nimmt eine intersektionale Perspektive ein und verleiht den feministischen Diskursen dadurch mehr Authentizität. «
Anja Müller, www.socialnet.de, 22.02.2015
»Neue Perspektiven eröffnen neue Diskussion!«
Wir Frauen, 4 (2014)
»Das Buch ist lesenswert für alle, die an der Geschichte des Feminismus interessiert sind und Lust haben, die Vergangenheit mit neuen Facetten zu entdecken.«
Newsletter Gleichberechtigung und Vernetzung e.V., 7 (2014)
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 5 (2014)
www.literaturkritik.de, 7 (2014), Rolf Löchel
Stichwort, 38 (2014), Stephanie Arzberger
analyse & kritik, 14.10.2014, Anna Stiede
Ariadne, 66 (2014), Heike Dreier
Portal für Politikwissenschaft, 24.09.2015, Matthias Lemke
Werkstatt Geschichte, 70 (2015), Katharina Brechensbauer

Geschichte, Philosophie, Gender Studies, Kultur- und Geschlechtergeschichte, Soziologie

Print 29,99 €

04/2014, 418 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-2604-9

Artikel-Nr.: 2604

-2604-9: Feminismus Seminar (Hg.), Feminismus in hist.

Eine Reaktualisierung

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 1,79 MB
06/2014, 418 Seiten
ISBN 978-3-8394-2604-3

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Kulturgeschichte, Geschlecht

Weitere Titel aus der Reihe

Gender Studies