Autoreninterview

... with Ulrich Gehmann und Martin Reiche

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Weil wir mit unserem Buch relevante Entwicklungstendenzen behandeln, welche die... >>>
... with Ulrich Gehmann und Martin Reiche

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
Weil wir mit unserem Buch relevante Entwicklungstendenzen behandeln, welche die Welt, so wie wir sie kennen, verändern werden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Was heute in den verschiedensten Bereichen hin zu einer umfassenden Virtualisierung des Gegebenen vonstatten geht, auf welchen historischen Entwicklungslinien dies aufbaut – und dass es nicht nur einige Spezialgebiete betrifft, sondern eine tiefgreifende Veränderung unserer Lebenswelten beinhaltet.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Die aktuellen Debatten beleuchten bislang nicht die Fülle an Ausprägungen dieser Virtualisierung unserer Lebenswelt. Dies möchte der vorliegende Band aufgreifen und durch Zusammenstellung verschiedenster Sichtweisen aus Wissenschaften und Künsten zu eigenen Schlussfolgerungen anregen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Mit Politikern und Entscheidungsträgern großer Konzerne sowie transdisziplinär arbeitenden Wissenschaftlern und Künstlern weltweit.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Digitalisierung, Virtualisierung und damit Auflösung der Welt wie wir sie kennen. <<<


Ulrich Gehmann / Martin Reiche (eds.)

Real Virtuality

About the Destruction and Multiplication of World
(with a Preface by Gerd Stern)

Increasingly, the virtual became reality by a hybridization of the world as we knew it: the process that went on in recent years is one of a technically assisted hybridization of both space and self, the »old« world is becoming virtualized and functionalized to a degree never experienced before. For the first time in human history, we have reached a threshold where we have not only to re-assert but to redefine ourselves, as regards our fundamental terms of understanding what world means for us, our base of existence and now an assemblage of mixed realities; and connected, what being human means.


 

Ulrich Gehmann (Dipl.-Biol., lic. oec. HSG et MA History) is founder of the working group »Formatting of Social Spaces« at University of Karlsruhe and editor-in-chief of the journal »New Frontiers in Spatial Concepts«.
Martin Reiche (B.Sc.) is an audiovisual installation artist living and working in Berlin, Germany.

Homepage:
ejournal.uvka.de/spatialconcepts

»Eine interessante und perspektivenreiche Sammlung, die sich zentralen Beobachtungen und Problemstellungen des 20. und 21. Jahrhunderts widmet.«
Solvejg Nitzke, MEDIENwissenschaft, 1 (2015)

Humanities, Art Sciences, Social Geography

Print 44,99 €

03/2014, 470 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-2608-7

Artikel-Nr.: 2608

-2608-7: Gehmann/Reiche (eds.), Real Virtuality

About the Destruction and Multiplication of World
(with a Preface by Gerd Stern)

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
Staffelpreise
Menge Stückpreis
bis beliebig 44,99 €*
bis beliebig 44,99 €*
 
 
 

E-Book 44,99 €

PDF-Download, 16,21 MB
06/2014, 470 Seiten
ISBN 978-3-8394-2608-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Kultur, Medien, Raum

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft