Sigrid Bekmeier-Feuerhahn / Steffen Höhne / Rolf Keller / Birgit Mandel / Martin Tröndle / Karen van den Berg / Tasos Zembylas (Hg.)

Die Kunst des Möglichen – Management mit Kunst

Jahrbuch für Kulturmanagement 2013

Das Verhältnis zwischen Kulturmanagement und Kunst hat sich seit seinen Anfängen in den 1990er-Jahren fundamental verändert: Vom Verständnis eines Kulturmanagements als bloße »Ermöglichung« der Kunst – darum bemüht, nicht die Autonomie von Kunst und Kunstschaffenden zu tangieren – erfolgte ein Rollenwandel hin zur aktiven Mitgestaltung in Prozessen künstlerischer Kreativität. Die Beiträge des Jahrbuchs für Kulturmanagement 2013 befassen sich aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive mit dem Verhältnis von Kunst und Management und entwickeln Konzepte für eine Neubestimmung im Verhältnis von Kulturproduktion und Management. Untersucht werden dabei die Paradigmen bzw. Leitideen, die das jeweilige Rollenverständnis der involvierten Akteure definieren und diese im Kontext aktueller gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen verorten.


 

Sigrid Bekmeier-Feuerhahn (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg.
Steffen Höhne (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar.
Rolf Keller (Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Universität Basel.
Birgit Mandel (Prof. Dr.) leitet den Bereich Kulturvermittlung und Kulturmanagement im Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der (Nicht-)Besucherforschung, Kulturvermittlung, Kulturellen Bildung sowie im Audience Development. Sie ist u.a. Vize-Präsidentin der Kulturpolitischen Gesellschaft sowie Aufsichtsratsmitglied der Berlin Kulturprojekte GmbH und verfügt über langjährige praktische Erfahrungen im Kulturmanagement, beispielsweise für den Berliner Kultursenat sowie als Marketingleitung der Bar jeder Vernunft (1996-2001). Sie ist Herausgeberin der Forschungsplattform www.kulturvermittlung-online.de und war Mitherausgeberin des »Jahrbuch für Kulturmanagement« (2009-2013; jetzt »Zeitschrift für Kulturmanagement«).
Martin Tröndle (Prof. Dr.) ist Inhaber des WÜRTH Chair of Cultural Production an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Er leitet »Concert021. – Meisterkurs für Musiker und Festivalmacher« und ist Editor-in-Chief der »Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft« sowie Leiter des Schweizerischen Nationalfonds-Forschungsprojektes »eMotion – mapping museum experience«. Er war Referent für Musik im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Für seine Forschungsarbeiten hat er mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten.
Karen van den Berg (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement und Inszenatorische Praxis an der Zeppelin University Friedrichshafen.
Tasos Zembylas (Prof. Dr.) lehrt Kulturbetriebslehre an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

Homepage:
www.fachverband-kulturmanagement.org

Besprochen in:

http://www.cyberday.de, 2 (2014)
kultur politik, 1 (2014)

Kulturmanagement, Kultur- und Kunstwissenschaft, Kultursoziologie, Kulturpolitik

Print 34,99 €

12/2013, 428 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-2688-9

Artikel-Nr.: 2688

-2688-9: Bekmeier-F. et al. (Hg.), Die Kunst des M.

Jahrbuch für Kulturmanagement 2013

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 34,99 €

PDF-Download, 1,60 MB
06/2014, 428 Seiten
ISBN 978-3-8394-2688-3

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Steffen Höhne, Martin...
Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
Teilhabeorientierte Kulturvermittlung Birgit Mandel (Hg.)
Teilhabeorientierte Kulturvermittlung
Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Raphaela Henze, Steffen Höhne,...
Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Weitere Titel zum Thema

Kulturmanagement, Theater, Kunst

Weitere Titel aus der Reihe

Jahrbuch für Kulturmanagement