Interview

... mit Ulla Wischermann und Annette Kirschenbauer

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
... weil die Thematik des Buches brisant und aktuell ist.... >>>
... mit Ulla Wischermann und Annette Kirschenbauer

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?
... weil die Thematik des Buches brisant und aktuell ist. Informatisierung tangiert und transformiert Leben und Arbeit gleichermaßen und sie hat Auswirkungen auf die Geschlechterverhältnisse.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Um herauszufinden, ob und wie Geschlechterarrangements in Bewegung kommen, werden viele verschiedene Perspektiven zusammengeführt. Der Bogen spannt sich von Informatisierung und die Zukunft der Arbeit, bis hin zu Frauen und Führung sowie Vereinbarkeit.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Informatisierung und die Zukunft der Arbeit – das eine ist nicht mehr ohne das andere denkbar. Dieser Zusammenhang ist zunehmend in der Wissenschaft, aber auch in Gesellschaft und Politik relevant.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Das Buch gehört nicht nur in die Hände von Wissenschaftler/-innen, sondern richtet sich besonders auch an Gewerkschaften und Politik.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Informatisierung k a n n Geschlechterarrangements beweglicher werden lassen und das ist eine Frage der Geschlechtergerechtigkeit! <<<


Ulla Wischermann / Annette Kirschenbauer (Hg.)

Geschlechterarrangements in Bewegung

Veränderte Arbeits- und Lebensweisen durch Informatisierung?

Zwischen den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und der zunehmend geforderten Balance von Erwerbsarbeits- und Privatleben bestehen komplexe Zusammenhänge. Neue digitale Formen von Kommunikation, die besonders durch das Web 2.0 möglich geworden sind, führen zu einer zunehmenden Flexibilisierung von Arbeit. Sie bedeutet einerseits Arbeitsintensivierung, Zeitdruck und erhöhte Mobilität, andererseits bietet sie aber auch Potenziale für freieres Zeitmanagement und damit die Chance einer besser gelingenden Work-Life-Balance. Das Buch widmet sich dieser »Zukunft der Arbeit« und geht der Frage nach, ob und wie beweglichere Geschlechterarrangements entstehen können und welchen Einfluss das auf die Berufs- und Karriereverläufe von Frauen haben kann.


 
Autorenbild Wischermann, Ulla;Kirschenbauer, Annette;(Hg.)

Ulla Wischermann ist Professorin für Soziologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und Direktorin im Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien.
Annette Kirschenbauer (Dr. phil.) forscht am Cornelia Goethe Centrum der Universität Frankfurt am Main.

Homepage:
Ulla Wischermann: Uni Frankfurt
Ulla Wischermann: Cornelia Goethe Centrum
Annette Kirschenbauer: Cornelia Goethe Centrum

»Die Beiträge [stecken] ein weiterführendes Forschungsprogramm ab, das sowohl für arbeits- als auch für geschlechtersoziologische Fragen von Interesse ist.«
Björn Wagner, Portal für Politikwissenschaft, 03.12.2015
Besprochen in:

AEP Informationen, 3 (2015), Monika Jarosch
UniReport, 5/8 (2015)

Soziologie, Gender Studies, Arbeitswissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Technikwissenschaft

Print 34,99 €

06/2015, 332 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-2729-9

Artikel-Nr.: 2729

-2729-9: Wischermann/Kirschenb. (Hg.), Geschlechterarrangements

Veränderte Arbeits- und Lebensweisen durch Informatisierung?

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 34,99 €

PDF-Download, 3,78 MB
06/2015, 332 Seiten
ISBN 978-3-8394-2729-3

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Technik, Geschlecht, Arbeit

Weitere Titel aus der Reihe

Gender Studies