Thomas Lackner

Computerspiel und Lebenswelt

Kulturanthropologische Perspektiven

Computerspiele beeinflussen zunehmend das Denken und Handeln der spielenden Menschen auch in der Realität. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens geworden und rücken damit auch ins Interesse der kulturanthropologischen Forschung.
Thomas Lackner zeigt, dass es für die Kulturwissenschaften gilt, die Auswirkungen der Spiel-Welten auf die Menschen zu erfassen und die wechselseitigen Transfers zwischen der virtuellen Realität der Online-Welten und dem realen Alltagsleben zu untersuchen. Die Computerspiele dürfen dabei nicht unabhängig vom sozialen Leben gedacht und analysiert werden, sondern in der Verschränkung mit der jeweiligen konkreten Lebenswelt der Spielerinnen und Spieler.


 

Thomas Lackner (Dr. phil.) hat Volkskunde und Kulturanthropologie in Graz studiert. Seine Forschungsschwerpunkte sind Medien und Cultural Studies.

Besprochen in:

GMK-Newsletter, 1 (2015)

Kulturwissenschaft, Kulturanthropologie, Cultural Studies, Soziologie, Philosophie, Pädagogik sowie die interessierte Öffentlichkeit

Print 32,99 €

09/2014, 316 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-2881-4

Artikel-Nr.: 2881

-2881-4: Lackner, Computerspiel und Lebenswelt

Kulturanthropologische Perspektiven

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 32,99 €

PDF-Download, 3,70 MB
09/2014, 316 Seiten
ISBN 978-3-8394-2881-8

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Kultur, Medien

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft