Sven Lewandowski / Cornelia Koppetsch (Hg.)

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Beiträge zur Soziologie der Sexualität

Sexuelle Vielfalt ist seit den 1980er Jahren ein zentrales gesellschaftliches Thema. Viele Tabus sind gefallen und der sexuelle Umgang ist friedlicher, toleranter und herrschaftsfreier geworden. Doch wie vielfältig ist Sexualität wirklich und welche Rolle spielen dabei Geschlechterverhältnisse?
Die Beiträge des Bandes zeigen anhand unterschiedlicher Themenbereiche wie etwa sexuelle Intimität, Paarsexualität, Verführung, Swinger-Clubs, Prostitution, Bisexualität und Transgender, wie sexuelle Wirklichkeit in der konkreten Alltagspraxis konstruiert wird und welchen Regulierungen sie durch die gesellschaftliche Ordnung der Geschlechter unterliegt.


 

Sven Lewandowski (Dr. phil.) ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Mitglied des Beirats der Zeitschrift für Sexualforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind Sexualsoziologie, Soziologische Theorie und Systemtheorie.
Cornelia Koppetsch (Dr. phil.) ist Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt »Bildung, Geschlechterverhältnisse und Lebensführung« an der TU Darmstadt.

Homepage:
Sven Lewandowski: www.SvenLewandowski.de
Cornelia Koppetsch: TU Darmstadt

»Ein insgesamt sehr lesenwertes Buch.«
Waltraud Cornelißen, GENDER, 3 (2017)
»Insgesamt kann die Bandbreite der Aufsätze auf verschiedene Aspekte der wechselseitigen Verknüpfung von Sexualität und Geschlecht hinweisen.«
Imke Schmincke, Zeitschrift für Sexualforschung, 29 (2016)
»Guter Überblick über die zentralen Argumente und Paradigmen feministischer Theorie und Sexualwissenschaft bezüglich sexueller Vielfalt.«
Alexandra Ommert, pro familia magazin, 1 (2016)
»Nicht nur Sexualwissenschaftler_innen oder Geschlechterforscher_innen finden hier wertvolle Erkenntnisse, sondern auch jene, die einfach das Thema ›sexuelle Vielfalt‹ interessiert und die den Gründen nachgehen wollen, warum Heteronormativität so normativ ist.«
Monika Jarosch, AEP Informationen, 2 (2015)
»Ein inspirierender Band. Er überrascht und ist innovativ gerade für den Fokus: Heterosexualität.«
Heinz-Jürgen Voß, www.socialnet.de, 20.04.2015

Soziologie, Gender Studies, Queer Studies, Sexualforschung sowie die interessierte Öffentlichkeit

Print 32,99 €

03/2015, 338 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-3017-6

Artikel-Nr.: 3017

-3017-6: Lewandowski/Koppetsch (Hg.), Sexuelle Vielf.

Beiträge zur Soziologie der Sexualität

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 32,99 €

PDF-Download, 2,50 MB
03/2015, 338 Seiten
ISBN 978-3-8394-3017-0

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Die Pornographie der Gesellschaft Sven Lewandowski
Die Pornographie der Gesellschaft
Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung Sven Lewandowski
Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung

Weitere Titel zum Thema

Körper, Geschlecht

Weitere Titel aus der Reihe

KörperKulturen