Musik als Medium der Erinnerung

Gedächtnis – Geschichte – Gegenwart

Marcel Prousts Madeleine in »A la recherche du temps perdu«, die Zitattechnik in den Werken von B.A. Zimmermann, die »ars memoriae« des Mittelalters oder der Bilderatlas »Mnemosyne« von Aby Warburg sind Beispiele dafür, wie sich Erinnerungen als Gedächtnisprozesse in Inhalt, Form und Theorien manifestieren können.

Musik als Medium der Erinnerung ist in der Gedächtnisforschung bislang jedoch wenig berücksichtigt worden. Die in diesem Band versammelten Beiträge widmen sich dem Gegenstand Musik und zeigen aus interdisziplinärer Perspektive die Relevanz erinnerungstheoretischer Konzepte im Bereich der (musik-)wissenschaftlichen Rezeption auf.

Mit Beiträgen u.a. von Helga de la Motte-Haber, Melanie Unseld, Jan Assmann, Thomas Burkhalter und Ana Hofman.

34,99 € *

2016-05-11, 268 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3279-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Lena Nieper

Lena Nieper, Goethe Universität, Deutschland

Julian Schmitz

Julian Schmitz, Goethe Universität, Deutschland

Autor_in(nen)
Lena Nieper / Julian Schmitz (Hg.)
Buchtitel
Musik als Medium der Erinnerung Gedächtnis – Geschichte – Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
268
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3279-8
DOI
10.14361/9783839432792
Warengruppe
1591
BIC-Code
AVA JFC
BISAC-Code
MUS020000 SOC022000
THEMA-Code
AVA JBCC
Erscheinungsdatum
2016-05-11
Auflage
1
Themen
Musik, Erinnerungskultur
Adressaten
Musikwissenschaft, Kulturwissenschaften, Literaturwissenschaft, Philosophie, English Studies
Schlagworte
Musik, Medien, Kultur, Erinnerung, Vergessen, Pop, Erinnerungskultur, Musikwissenschaft, Musikgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung