Autoreninterview

... mit Klara Löffler und Nikola Langreiter

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?
Literatur zu DIY boomt seit Jahren. Antworten, Appelle und Anleitungen stehen im Mittelpunkt. Dem setzen wir systematische Nachfragen... >>>
... mit Klara Löffler und Nikola Langreiter

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?
Literatur zu DIY boomt seit Jahren. Antworten, Appelle und Anleitungen stehen im Mittelpunkt. Dem setzen wir systematische Nachfragen entgegen: Was macht die Attraktivität neuer und neuester Varianten des DIY aus? Welche Routinen und Selbstverständlichkeiten zeichnen sich in den einschlägigen Praktiken und Diskursen ab? Welche Unterschiede und Parallelen zu historischen Formen des Selbermachens lassen sich beobachten und wie sind sie zu erklären? Und was hat all das mit Ökonomie zu tun?

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
DIY wird seit vielen Jahren in unterschiedlichen Medienöffentlichkeiten als Trend diskutiert. Demgegenüber ist das Anliegen des vorliegenden Bandes, Phänomene des Selbermachens zu historisieren und zu kontextualisieren: Bestimmte Formen mögen zeitabhängig und modisch sein, doch sind die in unseren Gesellschaften heute zu beobachtenden Praktiken und Diskurse des DIY immer auch in der Geschichte konkreter Individuen und deren Kollektiven verankert.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Arbeit und Freizeit werden auf allen gesellschaftlichen Ebenen und auch in wissenschaftlichen Kontexten getrennt verhandelt. Das Erforschen von Phänomenen des Selbermachens zwingt dazu, diese Opposition aufzulösen. Aus mikrologischer Perspektive und mit Hilfe qualitativer Zugänge lassen sich die Relationen zwischen diesen beiden Dimensionen alltäglicher Lebensvollzüge deutlich machen. Unsere Bestandsaufnahme umfasst insbesondere bisher vernachlässigte Aspekte des Selbermachens und liegt quer zu den (markt-)gängigen Texten und Bildern zu DIY.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Wir wünschen uns Diskussionspartner_innen aus der Freizeitforschung – im bis heute vorherrschenden Zuschnitt der Trendforschung– und sozusagen deren Counterpart der Arbeitsforschung. Vor allem aber aus dem weiten Feld derer, die in ihren Alltagen mit Praktiken und Diskursen des DIY umgehen. Denn darin, in der aufmerksamen Kommunikation mit Akteurinnen und Akteuren sieht qualitative Kulturanalyse, wie sie in den Beiträgen des Aufsatzbandes vorgeführt wird, ihre Hauptaufgabe.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Selbermachen wird in seiner Vielfalt und Vieldeutigkeit empirisch fundiert analysiert, indem Praktiken und Diskurse miteinander verschränkt werden. <<<


Nikola Langreiter / Klara Löffler (Hg.)

Selber machen

Diskurse und Praktiken des »Do it yourself«

Do it! Yourself? – Selbermachen ist eine Praxis mit wechselnden Konjunkturen und Slogans. Dieser Band zielt auf die kritische Revision des Phänomens und liegt damit quer zu (markt-)gängigen Texten, die sich vielfach im Lob und in Anleitungen erschöpfen.
Die Autor_innen befassen sich empirisch fundiert mit dem Wechselspiel zwischen Diskursen und Praktiken des Selbermachens. Zentral ist dabei die Kontextualisierung mikrologischer Befunde mit makrostrukturellen Dimensionen dieses Handelns unterschiedlichster Akteur_innen – die Beispiele reichen vom 3D-Druck im palästinensischen Flüchtlingscamp über urbane Imkerei in Deutschland bis hin zum digitalen Selbstversuch.


 
Autorenbild Langreiter, Nikola;Löffler, Klara;(Hg.)

Nikola Langreiter (Mag. Dr.), geb. 1970, arbeitet als freie Kulturwissenschaftlerin und betreibt das Textbüro »Wortstellerei« in Lustenau, Österreich.
Klara Löffler (Prof. Dr.), geb. 1958, arbeitet als Professorin am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien, Österreich.

Homepage:
www.wortstellerei.at
Uni Wien

Europäische Ethnologie, Empirische Kulturwissenschaft, Kulturanthropologie, Soziologie, Geschichte, Design

Print 29,99 €

04/2017, 352 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-3350-4

Artikel-Nr.: 3350

-3350-4: Langreiter/Löffler (Hg.), Selber machen

Diskurse und Praktiken des »Do it yourself«

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 15,10 MB
04/2017, 352 Seiten
ISBN 978-3-8394-3350-8

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Arbeit im Lebenslauf Therese Garstenauer, Thomas...
Arbeit im Lebenslauf
Intersektionalität revisited Sabine Hess, Nikola Langreiter,...
Intersektionalität revisited

Weitere Titel zum Thema

Kultur, Zivilgesellschaft, Design

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft