Bernd Kracke / Marc Ries (Hg.)

Expanded Senses

Neue Sinnlichkeit und Sinnesarbeit in der Spätmoderne. New Conceptions of the Sensual, Sensorial and the Work of the Senses in Late Modernity

Auf die vielerorts im Kontext der Neuen Bewegtbilder in Kino/TV/Netz/Kunst ausgerufene »Expansion der Sinne« reagiert der bilinguale Band mit einer umsichtigen Doppelbewegung.
Zunächst gilt es, in einem genauen Befragen der für das Kino konstitutiven, »kinästhetischen« Erfahrung in der Filmwahrnehmung (Vivian Sobchack) ein in die Medien stets schon eingeschriebenes Angebot zur sinnlichen (Selbst-)Entgrenzung und Überschreitung anzuerkennen. In der Folge wird im Wechselspiel konkreter Bewegtbilder aus den Produktionsstätten der Neuen Medien mit philosophischen, gesellschaftstheoretischen und neurobiologisch motivierten Theorien und Modellen der Wandel unserer sinnlichen und mentalen Vermögen durch Techniken der Modulation, der Simulation, der Prothetik, der Vernetzung und der digitalen Kartographie nachgezeichnet.


 

Bernd Kracke lehrt als Professor für Elektronische Medien seit 1999 an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach und ist seit 2006 deren Präsident. Von 2001 bis 2006 leitete er den Fachbereich Visuelle Kommunikation. Er gründete 2000 das CrossMediaLab als Forschungs- und Experimentalplattform zur Vernetzung analoger und digitaler Technologien sowie deren innovativen Einsatz im Kontext von Kunst und Gestaltung. Dabei stützte er sich auf Erfahrungen aus seinen Tätigkeiten am M.I.T. Cambridge/USA (1979-1985) und der Kunsthochschule für Medien Köln (1990-1999) sowie aus seiner Praxis als selbstständiger Mediengestalter und Medienkünstler. Seit 2008 ist er Präsidiumssprecher der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), dem Netzwerk der 13 hessischen Hochschulen. 2012 übernahm Bernd Kracke die Gesamtleitung der von ihm mitinitiierten B3 – Biennale des bewegten Bildes.
Marc Ries promovierte am Institut für Philosophie der Universität Wien und ist seit 2010 Professor für Soziologie und Theorie der Medien an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. 2009 war er Co-Kurator und konzeptionierte die Ausstellung talk.talk – Das Interview als ästhetische Praxis in Leipzig/Graz/Salzburg.

Homepage:
Bernd Kracke: www.b3biennale.com
Bernd Kracke: Hochschule für Gestaltung Offenbach
Marc Ries: www.b3biennale.com
Marc Ries: Hochschule für Gestaltung Offenbach

»Der sehr ansehnlich gestaltete Sammelband empfiehlt sich [...] auch als hervorragender Einstieg in das Problemfeld der Wechselwirkung von Bildern und Sinnen unter digitalen Bedingungen.«
Johannes Bennke, MEDIENwissenschaft, 3 (2017)
»Ein vielstimmiger, anregender, schön gearbeiteter Band.«
Drehli Robnik, Camera Austria, 136 (2016)
Besprochen in:
GMK-Newsletter, 12 (2015)

Medienwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Kunstwissenschaft

Print 29,99 €

10/2015, 432 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-3362-7

Artikel-Nr.: 3362

-3362-7: Kracke/Ries (Hg.), Expanded Senses

Neue Sinnlichkeit und Sinnesarbeit in der Spätmoderne. New Conceptions of the Sensual, Sensorial and the Work of the Senses in Late Modernity

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 5,20 MB
10/2015, 432 Seiten
ISBN 978-3-8394-3362-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

dating.21 Marc Ries, Hildegard Fraueneder,...
dating.21

Weitere Titel zum Thema

Kultur, Medien, Ästhetik

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft