Alexander Simmeth

Krautrock transnational

Die Neuerfindung der Popmusik in der BRD, 1968–1978

Popgeschichte ist dabei, sich als neues Forschungsfeld der Zeitgeschichte zu etablieren. Im Zuge dessen wird zunehmend auch Popmusik als zeitspezifische massenkulturelle Ausdrucksform und damit als Manifestation übergeordneter gesellschaftlicher Wandlungsprozesse untersucht. Alexander Simmeth zeigt: Das Phänomen Krautrock aus der Bundesrepublik der 1970er Jahre bietet sich dafür besonders an, da mit ihm erstmals eine sich von dem angloamerikanischen Idiom absetzende Variante der Popmusik zu transnationaler Prominenz kam. Seine interdisziplinäre Studie hebt die historische Popmusikforschung auf eine neue Stufe und macht die transnationalen Dimensionen deutscher Geschichte auf besondere Weise sichtbar.


 

Alexander Simmeth, geb. 1973, lebt in Detroit, Michigan. Als Stipendiat der Hans Böckler Stiftung hat er in Geschichte promoviert und lehrt seit 2013 an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

»Eine unterhaltsame und lehrreiche Rückschau auf eine wichtige Phase der Entstehung der Popmusik, wie wir sie heute kennen.«
Musik und Unterricht, 125 (2016)

Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft, Medienwissenschaft, European Studies, American Studies, Cultural Studies, Transnational Studies

Print 34,99 €

06/2016, 368 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN 978-3-8376-3424-2

Artikel-Nr.: 3424

-3424-2: Simmeth, Krautrock transnational

Die Neuerfindung der Popmusik in der BRD, 1968–1978

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 34,99 €

PDF-Download, 7,70 MB
05/2016, 368 Seiten
ISBN 978-3-8394-3424-6

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Popkultur, Musik, Kulturgeschichte

Weitere Titel aus der Reihe

Histoire