Bärbel Völkel / Tony Pacyna (Hg.)

Neorassismus in der Einwanderungsgesellschaft

Eine Herausforderung für die Bildung

Postkoloniale Denkmuster, Nationalismus, Ethnozentrismus und Rassismus gehören in den Kontext einer Nation, die Geschichte, Kultur und Identität in einen Sinnzusammenhang bringt. Der Band zeigt: Die zunehmende kulturelle Pluralisierung der Gesellschaften erfordert die Bereitschaft zu dialogischen Begegnungen, die letztlich alle verändern. Dies nicht als Verlust, sondern als den Beginn von etwas Neuem zu erleben, scheint die Herausforderung der Zukunft zu sein.
Die Beiträger_innen, darunter Kien Nghi Ha, Ram A. Mall und Bea Lundt, stellen Analysen, Deutungen und Perspektiven vor, wie erste Schritte in eine solche Zukunft aussehen könnten. Dem Band ist ein Streitgespräch mit Jörn Rüsen beigefügt, der den hier vertretenen Ansätzen kritisch begegnet.


 

Bärbel Völkel (Dr. phil.) ist Professorin für Geschichte und ihre Didaktik an der PH Ludwigsburg – University of Education.
Tony Pacyna (Dr. phil.) ist Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie, insbesondere Dogmatik und Religionsphilosophie an der Universität Heidelberg.

Homepage:
Bärbel Völkel: PH Ludwigsburg

Besprochen in:
IDA-NRW, 1 (2017)
www.amazon.de, 18.04.2017, Johannes Heinrichs
BZgA-InfoDienst Migration, 2 (2017)
XTRA!, 334 (2017)

Philosophie, Soziologie, Geschichte, Literaturwissenschaft, Postcolonial Studies sowie die interessierte Öffentlichkeit

Print 29,99 €

01/2017, 262 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-3454-9

Artikel-Nr.: 3454

-3454-9: Völkel/Pacyna (Hg.), Neorassismus in der Einwanderungs...

Eine Herausforderung für die Bildung

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 1,60 MB
02/2017, 262 Seiten
ISBN 978-3-8394-3454-3

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Bildung, Rassismus

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur und soziale Praxis