Heimat gestern und heute

Interdisziplinäre Perspektiven

Das Thema »Heimat« ist nicht nur aktuell, sondern auch hochbrisant. Eine intensive und vor allem andauernde Reflexion dieses sich wandelnden Begriffs ist – nicht nur im Lichte aktueller Migrationsbewegungen – unverzichtbar.

Erstmals verständigen sich in diesem diskursiv angelegten Band Geschichts-, Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaftler über die Heimatproblematik. Ihre Perspektive beschränkt sich dabei nicht auf gegenwärtige Konzepte von »Heimat«, sondern reicht bis in die Antike.

Beiträger_innen des Bandes sind u.a. Friedemann Schmoll, Martina Haedrich, Frank W. Hellwig und Meinolf Vielberg.

34,99 € *

2016-08-08, 254 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3524-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Edoardo Costadura

Edoardo Costadura, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Klaus Ries

Klaus Ries, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

»Die Publikation liefert einen profunden Beitrag zur Wissens- und Ideengeschichte eines streitbaren und umstrittenen Konzepts.«
Simone Egger, Anthropos, 113 (2018)
»Die so unterschiedlichen Texte regen an. Sie rufen auf, danach zu fragen, wieweit man – ohne das Wort Heimat germanozentrisch zu strapazieren – das ›Phänomen‹ vergleichend zu öffnen vermag und wie die Globalisierung den Stellenwert lokaler Kulturen und deren Gefühlswelten (und deren politische Nutzungen) formiert.«
Konrad Köstlin, Sociologica Internationalis, 1-2 (2018)
»Der Sammelband verdeutlicht, dass es kaum möglich ist, Heimat abschließend zu diskutieren. Alle Analysen bleiben eine zeitliche und kulturelle Momentaufnahme.«
Ulrich Klemm, forum erwachsenenbildung, 3 (2017)
»Lesenswert.«
Hans Jürgen Luibl, bref – Das Magazin der Reformierten, 1 (2017)
»Der Band bietet zahlreiche Anregungen für ein wachsendes interdisziplinäres und internationales Forschungsfeld, das sich im Laufe der letzten 20 Jahre entwickelt hat.«
Jens Kugele, KULT_online, 49 (2017)
»Der Sammelband zeigt nicht nur Aspekte und Perspektiven für eine interdisziplinäre, wissenschaftliche Zusammenarbeit auf, sondern verweist auch darauf, Begriffe, die zu Einstellungen und Haltungen werden, kritisch zu hinterfragen und so dem Anspruch von Wissenschaft gerecht zu werden: Wissen zu schaffen, um Humanität zu ermöglichen!«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 26.09.2015
Besprochen in:
www.via-bund.de, 29.08.2016
DIE FURCHE, 01.09.2016, Doris Helmberger
IDA-NRW, 22/3 (2016)
Vier Viertel Kult, 4 (2017)
Kulturpolitische Mitteilungen, 156/1 (2017)
asyl aktuell, 4 (2016)
Schwäbische Heimat, 4 (2017)
Autor_in(nen)
Edoardo Costadura / Klaus Ries (Hg.)
Buchtitel
Heimat gestern und heute Interdisziplinäre Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
254
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3524-9
DOI
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB
BISAC-Code
HIS054000
THEMA-Code
NHTB
Erscheinungsdatum
2016-08-08
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte
Adressaten
Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Volkskunde, Musikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Theologie, Soziologie, Geographie, Biologie
Schlagworte
Heimat, Lebenswelt, Umwelt, Modernisierungsprozesse, Kulturgeschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung