Interview

... mit Ann-Cathrin Drews und Katharina D. Martin

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?
Die intellektuelle und persönliche Beziehung zwischen Gilles Deleuze und Michel Foucault warf die Frage auf, ob sich deren... >>>
... mit Ann-Cathrin Drews und Katharina D. Martin

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?
Die intellektuelle und persönliche Beziehung zwischen Gilles Deleuze und Michel Foucault warf die Frage auf, ob sich deren philosophische Begriffe in Bezug zueinander erfassen lassen. Dabei traten die Aspekte des Körpers und der Körperlichkeit besonders hervor.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Da der Aspekt des Körpers und der Körperlichkeit bei beiden Denkern auch grundlegend für ihre ethischen und ästhetischen Positionen ist, schafft das Buch neue Zugänge für erkenntnistheoretische Fragestellungen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Der Band widmet sich erstmalig vergleichend dem Begriff des Körpers bei Deleuze und Foucault und ergänzt durch diese spezifische Fragestellung die aktuelle Rezeption von Deleuzes und Foucaults Werk. Die interdisziplinären Zugänge ermöglichen neue Anknüpfungspunkte für Kunstgeschichte, Philosophie und Kulturtheorien.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Es wäre sicher sehr interessant, sich mit Petra Gehring und Joseph Vogl über diesen Band auszutauschen.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Dieser Band widmet sich erstmalig vergleichend dem Begriff des Körpers bei Deleuze und Foucault und zeigt durch unterschiedliche thematische Zugänge Differenzen und Nähe ihres Denkens. <<<


Ann-Cathrin Drews / Katharina D. Martin (Hg.)

Innen – Außen – Anders

Körper im Werk von Gilles Deleuze und Michel Foucault

Im Werk von Gilles Deleuze und Michel Foucault sind Körper und Körperlichkeit zentrale Aspekte, die in diesem Band erstmalig vergleichend in den Fokus gerückt werden. Die Beiträger_innen stellen die Entwürfe beider Denker zur Ästhetik und Ethik als Reflexionen der Beziehung zwischen Körper und Bild vor und betonen die Verkettungen von Körper, Macht und Ästhetik. Gleichzeitig werden spezifische Fragen der jüngeren Deleuze- und Foucault-Forschung angesprochen. Der interdisziplinäre Band bietet Wissenschaftler_innen aus Philosophie und Kunstgeschichte sowie den Medien- und Kulturwissenschaften einen thematischen Überblick und weiterführende Lektüre.


 

Ann-Cathrin Drews ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin sowie am Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung«.
Katharina D. Martin ist Dozentin für Philosophie und Bildtheorie an der AKI ArtEZ Academy for Art and Design in Enschede und assoziiertes Mitglied am Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung« an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Homepage:
Ann-Cathrin Drews: HU Berlin
Katharina D. Martin: www.kdmartin.eu

Philosophie, Ästhetik, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaften, Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften, Theaterwissenschaften

Print 34,99 €

10/2017, 398 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-3575-1

Artikel-Nr.: 3575

-3575-1: Drews/Martin (Hg.), Innen – Außen – Anders

Körper im Werk von Gilles Deleuze und Michel Foucault

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 34,99 €

PDF-Download, 6,73 MB
10/2017, 398 Seiten
ISBN 978-3-8394-3575-5

EPUB-Download, 8,00 MB
11/2017
ISBN 978-3-7328-3575-1

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Körper

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Moderne Postmoderne