Heiko Schmid

Metaphysische Maschinen

Technoimaginative Entwicklungen und ihre Geschichte in Kunst und Kultur

Heiko Schmid beschäftigt sich mit so unterschiedlichen und gleichzeitig faszinierenden Phänomenen wie der populären Astronomie, der Künstlerbewegung der Futuristen, dem Science-Fiction-Genre, den Entstehungszusammenhängen der Raketentechnologien und dem Theorem der vierten Dimension. All diese vielfältigen Themenfelder verbindet er hierbei mit einer Annäherung an das Konzept der Maschine. Das zentrale Anliegen der Studie ist es, den Maschinenbegriff kultur- und kunsthistorisch in einen komplexen Rahmen technoimaginativer Entwicklungen einzubetten.


 

Heiko Schmid, geb. 1978, ist Kunsthistoriker. Er realisierte diverse Ausstellungs-, Vermittlungs- und Publikationsprojekte zu Themen wie künstlerische Materialitätsbegriffe, Medienkunst, zeitgenössische Installationskunst, Trash-Ästhetik, Theorien der Zeit, der Technik sowie des Weltraums. Er lebt und arbeitet in Zürich.

Homepage:
Heiko Schmid: www.future-machines.org

»Heiko Schmid zeigt uns seine Sterne. Mit seiner Dissertation führt er unseren Blick, kulturhistorisch, philosophisch, populärwissenschaftlich und künstlerisch gelenkt, in den Kosmos.«
Christoph Bannat, TEXTEM, 18.09.2017

Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften, Philosophie

Print 39,99 €

09/2016, 290 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN 978-3-8376-3622-2

Artikel-Nr.: 3622

-3622-2: Schmid, Metaphysische Maschinen

Technoimaginative Entwicklungen und ihre Geschichte in Kunst und Kultur

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 39,99 €

PDF-Download, 8,40 MB
09/2016, 290 Seiten
ISBN 978-3-8394-3622-6

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Technik, Film, Kulturgeschichte, Kunst

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft