Macht:Denken

Substantialistische und relationalistische Theorien – eine Kontroverse

Das Verhältnis von klassischen und modernen Theorien der Macht wird gemeinhin kontradiktorisch gedacht: entweder aus dem Glauben, beide Theorien würden sich systematisch ausschließen, oder basierend auf der Annahme, die modernen Machttheorien à la Michel Foucault hätten die klassischen à la Thomas Hobbes abgelöst. Das Phänomen der Macht aus einem wechselseitigen Verhältnis beider Ansätze zueinander zu begreifen, ist bisher ein Desiderat in der Forschung. Der Band wirft einen neuen Blick auf die Macht, indem er Beiträge zur Vermittlung beider Ansätze versammelt. Nicht nur wissenschaftliche, sondern auch künstlerische Beiträge machen das Phänomen aus einer ganzheitlicheren Perspektive heraus zugänglich.

27,99 € *

2018-01-19, 248 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4120-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Katrin Felgenhauer

Katrin Felgenhauer, Universität Hildesheim, Deutschland

Falk Bornmüller

Falk Bornmüller, Leipzig, Deutschland

Autor_in(nen)
Katrin Felgenhauer / Falk Bornmüller (Hg.)
Buchtitel
Macht:Denken Substantialistische und relationalistische Theorien – eine Kontroverse
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
248
Ausstattung
kart., farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-4120-2
DOI
10.14361/9783839441206
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS JPA JHB
BISAC-Code
PHI019000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
QDTS JPA JHB
Erscheinungsdatum
2018-01-19
Auflage
1
Themen
Politik
Adressaten
Philosophie, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften, Theaterwissenschaften, Kulturwissenschaften
Schlagworte
Macht, Herrschaft, Theorie, Performative Philosophie, Performance, Politik, Politische Philosophie, Politische Theorie, Politische Soziologie, Politikwissenschaft, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung