Jeannie Moser / Christina Vagt (Hg.)

Verhaltensdesign

Technologische und ästhetische Programme der 1960er und 1970er Jahre

Ob Neokybernetik, Computerlyrik, Brainstorming, Gruppenpsychologie oder Umweltschutz – zahlreiche populäre Verfahren der 1960er und 1970er Jahre zeugen von medialer und humaner Transformation.
Durch die Konfrontation von Verhaltenslehren der europäischen Literaturgeschichte mit medien- und designtheoretischen Diskursen geht dieser Band der ästhetischen und politischen Genealogie von Bildungs-, Erziehungs- und Regierungsprogrammen nach. Damit erlaubt er auch einen Blick hinter die Kulissen aktueller Programme, die unter dem Diktum von Kreativität, Katastrophe oder Komplexität weiterhin bilden, erziehen und regieren.
Mit Beiträgen aus Designtheorie, Literatur-, Medien-, Kultur- und Bildwissenschaft.


 

Jeannie Moser (Dr. phil.) ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin an der TU Berlin. Sie lehrt, forscht und publiziert zur Kulturgeschichte und Poetologie des Wissens, zum Verhältnis von Literatur und Wissenschaft, zu Drogenforschung und -experiment, zur Kulturtechnik des Lesens sowie zur Literatur- und Wissensgeschichte des Misstrauens.
Christina Vagt (Dr. phil.) ist Assistant Professor for European Media Studies an der University of California Santa Barbara. Sie forscht zur Medien-, Wissens- und Designtheorie und -geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts.

Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Bildwissenschaft, Designgeschichte, Politische Theorie, Soziologie

Print ca. 29,99 €

08/2018, ca. 290 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN 978-3-8376-4206-3

Artikel-Nr.: 4206

-4206-3: Moser/Vagt (Hg.), Verhaltensdesign

Technologische und ästhetische Programme der 1960er und 1970er Jahre

erscheint vorauss. im  August 2018

 
 
 

Weitere Titel

Wissen. Erzählen. Arne Höcker, Jeannie Moser,...
Wissen. Erzählen.

Weitere Titel zum Thema

Medien, Politik, Technik, Bildung, Literatur, Design

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Kulturwissenschaft