Banal Militarism

Zur Veralltäglichung des Militärischen im Zivilen

Öffentlich kaum wahrgenommen schreitet die Veralltäglichung des Militärischen und des Krieges voran. Der Begriff »Banal Militarism« lenkt die Aufmerksamkeit auf unspektakuläre Prozesse, die von den AutorInnen des Bandes anhand historischer wie aktueller Beispiele der Repräsentation, der Inszenierung und Aneignung des Militärischen in Literatur, Theater, Kino, (Computer-)Spiel, Mode sowie in der Presse und im Alltagsleben analysiert werden. Solche Phänomene in ihrer Wirkungsmächtigkeit auf politische Kultur zu thematisieren, theoretisch zu reflektieren und als bedeutsames Forschungsfeld zu konturieren, ist das zentrale Anliegen des Bandes.

28,80 € *

2006-02-27, 434 Seiten
ISBN: 978-3-89942-356-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Tanja Thomas

Tanja Thomas, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

Fabian Virchow

Fabian Virchow, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

»Der umfangreiche Sammelband [...] hat zum Ziel, den Begriff des ›Banal Militarism‹ in der Militärsoziologie für den Umstand zu etablieren, dass militärische Inhalte Teil des zivilen Alltagslebens werden. In der Tat finden sich erstaunlich viele Beispiele dafür, wie Militärisches in den Alltag eindringt und in den meisten Fällen mit Selbstverständlichkeit quittiert wird. Der vorliegende Sammelband entdeckt hinter dieser Selbstverständlichkeit eine Reihe interessanter Aspekte, die als unspektakuläre Erscheinungen und Prozesse ablaufen und bisher wenig Beachtung gefunden haben, sodass diese ein neues Feld für soziologische Analysen eröffnen.«
Soziologische Revue, 29 (2006)
Besprochen in:

Sociologicus, 57 (2007), Reinhart Kössler
Autor_in(nen)
Tanja Thomas / Fabian Virchow (Hg.)
Buchtitel
Banal Militarism Zur Veralltäglichung des Militärischen im Zivilen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
434
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-356-3
DOI
10.14361/9783839403563
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFFE JPW JHB
BISAC-Code
SOC051000 POL003000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JBFK JPW JHB
Erscheinungsdatum
2006-02-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Gewalt
Adressaten
Kulturwissenschaften, Soziologie, Medienwissenschaft, Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Militarisierung, Militarismus, Politische Kultur, Medien, Gewalt, Gesellschaft, Zivilgesellschaft, Politische Soziologie, Konfliktforschung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung