Matthias Otten

Interkulturelles Handeln in der globalisierten Hochschulbildung

Eine kultursoziologische Studie

In dieser empirischen Studie werden erstmals verschiedene Formen von Interkulturalisierungsprozessen in der globalisierten Hochschullandschaft untersucht. Am Beispiel der globalisierten Hochschulbildung wird rekonstruiert, wie kulturelle (In-)Differenz als handlungsrelevante Dimension der universitären Lehre, Studienbetreuung und Wissenschaft konstituiert und bewältigt wird. Eine Typologie interkultureller Deutungs- und Handlungsorientierungen gibt Hinweise und konkrete Gestaltungsvorschläge für eine kulturbewusste Hochschulentwicklung jenseits naiver Universalitätsannahmen.


 

Matthias Otten (Dr. phil.) ist Professor für Politikwissenschaft und Interkulturelle Bildung an der Fachhochschule Köln. Seine Forschungsschwerpunkte sind Interkulturelle Kommunikation, Migrationsforschung, Bildungs- und Organisationssoziologie, internationale Hochschulforschung und Methoden der Qualitativen Sozialforschung.

Kultursoziologie, Interkulturelle Pädagogik, Psychologie, Hochschulforschung und Hochschulmanagement

Print 28,80 €

01/2006, 318 Seiten, kart.
ISBN 978-3-89942-434-8

Artikel-Nr.: 434

-434-8: Otten, Interkulturelles Handeln

Eine kultursoziologische Studie

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

Open Access Open Access

PDF-Download, 1,90 MB
09/2015, 318 Seiten
ISBN 978-3-8394-0434-8

CC BY NC ND

Weitere Titel zum Thema

Globalisierung, Bildung

Weitere Titel aus der Reihe

Global Studies