Petra Missomelius

Digitale Medienkultur

Wahrnehmung – Konfiguration – Transformation

Was ist das ›Neue‹ der Medien? Zur Beantwortung dieser Frage beschränkt sich die Studie nicht auf technische Neuerungen, sondern fokussiert im Sinne McLuhans die theoretische Perspektive auf diese Medien als eine Form kultureller Praxis. Die interaktiver gewordene Schnittstelle zwischen Mensch und Technik wird dabei ebenso analysiert wie die Besonderheiten der digitalen Erzähltechnik. Das Buch erforscht das Wechselspiel von Kontinuität und Bruch einer sich noch im Fluss befindlichen Medienentwicklung und ergänzt und erweitert damit den Forschungsstand zu aktuellen Transformationen der digitalen Medien.


 

Petra Missomelius (Dr. phil.) lehrt Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind digitale Medien und Mediengeschichte, Medienanalyse und computergestützte Lehrformen.

Besprochen in:

PUBLIZISITK, 52/3 (2007), Paul Klimsa
medienimpulse, 61/9 (2007)

Medienwissenschaft, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie

Print 25,80 €

09/2006, 234 Seiten, kart.
ISBN 978-3-89942-548-2

Artikel-Nr.: 548

-548-2: Missomelius, Digitale Medienkultur

Wahrnehmung – Konfiguration – Transformation

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 22,99 €

PDF-Download, 5,24 MB
07/2015, 234 Seiten
ISBN 978-3-8394-0548-2

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel zum Thema

Medien

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Medientheorie