Digitale Medienkultur

Wahrnehmung – Konfiguration – Transformation

Was ist das ›Neue‹ der Medien? Zur Beantwortung dieser Frage beschränkt sich die Studie nicht auf technische Neuerungen, sondern fokussiert im Sinne McLuhans die theoretische Perspektive auf diese Medien als eine Form kultureller Praxis. Die interaktiver gewordene Schnittstelle zwischen Mensch und Technik wird dabei ebenso analysiert wie die Besonderheiten der digitalen Erzähltechnik. Das Buch erforscht das Wechselspiel von Kontinuität und Bruch einer sich noch im Fluss befindlichen Medienentwicklung und ergänzt und erweitert damit den Forschungsstand zu aktuellen Transformationen der digitalen Medien.

25,80 € *

2006-09-27, 234 Seiten
ISBN: 978-3-89942-548-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Petra Missomelius

Petra Missomelius, Universität Innsbruck, Österreich

Besprochen in:

PUBLIZISITK, 52/3 (2007), Paul Klimsa
medienimpulse, 61/9 (2007)
Autor_in(nen)
Petra Missomelius
Buchtitel
Digitale Medienkultur Wahrnehmung – Konfiguration – Transformation
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
234
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-548-2
DOI
10.14361/9783839405482
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT1
Erscheinungsdatum
2006-09-27
Auflage
1
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Digitale Medien, Wahrnehmung, Nutzer, Kunst, Medientransformation, Medien, Medientheorie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung