Männlichkeiten und Moderne

Geschlecht in den Wissenskulturen um 1900

Die Rede von der »Feminisierung der Kultur« beherrschte um 1900 die Wissenscodes von Männlichkeiten und Modernisierung. Interdisziplinär geht dieser Band den konträren Diskursen nach, in denen sich die Rhetoriken einer vermeintlichen Krise hegemonialer weißer Männlichkeiten ausbildeten. Betrachtet werden soziokulturelle, ästhetische und politische Felder sowie auch die Kanonisierung und Dekanonisierung von Wissenschaften. Visionen jüdischer Effeminierung stehen neben solchen des Hypervirilen, wissenschaftliche und poetologische Figuren des Dritten neben rassistischen Maskeraden und technischen Utopien.

28,80 € *

2007-12-27, 294 Seiten
ISBN: 978-3-89942-707-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ulrike Brunotte

Ulrike Brunotte, Humboldt-Universität Berlin, Deutschland, und Penn State University, USA

Rainer Herrn

Rainer Herrn, Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft Berlin, Deutschland

»Männlichkeiten und Moderne empfiehlt sich für alle an der Thematik wissenschaftlich Interessierten und ist [...] für Anknüpfungspunkte an diverse Wissenschaften geeignet.«
Martin Viehhauser, LAMBDA nachrichten, 1 (2009)
Autor_in(nen)
Ulrike Brunotte / Rainer Herrn (Hg.)
Buchtitel
Männlichkeiten und Moderne Geschlecht in den Wissenskulturen um 1900
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
294
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-707-3
DOI
10.14361/9783839407073
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB JFSJ
BISAC-Code
HIS054000 SOC032000
THEMA-Code
NHTB JBSF
Erscheinungsdatum
2007-12-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Kulturgeschichte
Adressaten
Kulturwissenschaften, Sexualwissenschaft, Gender Studies, Postcolonial Studies, Wissenschaftsgeschichte
Schlagworte
Männlichkeit, Feminisierung, Geschlechterwissen, Modernisierung, Kunst, Wissenschaft, Technik, Gender, Kulturgeschichte, Geschlechtergeschichte, Gender Studies, Körper, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung