Jürgen Hasse

Übersehene Räume

Zur Kulturgeschichte und Heterotopologie des Parkhauses

Parkhäuser gehören zum selbstverständlichsten »Inventar« moderner Städte. Dennoch sind sie übersehene Räume – nicht nur lebensweltlich, sondern auch (kultur-)wissenschaftlich.
Das Buch schließt diese Lücke. Es dokumentiert die rund 100-jährige Kulturgeschichte von Parkhäusern, deren Funktion nicht in Profanität aufgeht. Sie erweisen sich vielmehr als mythische Orte, die Geschichten zum Verhältnis von Individuum, Stadt und Automobilität erzählen. Sie sind »andere Räume« (Michel Foucault), die Bedeutungen kommunizieren: über Baustoffe, Konstruktionen, Technologien und ästhetische Formen.


 

Jürgen Hasse (Prof. Dr. rer. nat. habil.) lehrt am Institut für Humangeographie der Universität Frankfurt am Main. Seine Forschungsschwerpunkte sind räumliche Vergesellschaftung, Raum und Ästhetik, Mensch-Natur-Verhältnisse sowie phänomenologisch orientierte Stadtforschung.

»Hasse [gebührt] das Verdienst, mit dem Parkhaus einen in technikhistorischer, städtebaupolitischer und damit kultur- und mentalitätsgeschichtlicher Hinsicht aufschlussreichen Aussichtspunkt neu erschlossen zu haben.«
Benjamin Steininger, dérive, 1-3 (2008)
»Den Verkehr, der nicht verkehrt, das Überschüssige, nehmen die Parkhäuser auf. Was das für Orte sind, diese unerwünscht unverzichtbaren, darüber nachzudenken war längst fällig. Als versierter Historiker breitet Hasse die an überraschenden Details reiche hundertjährige Geschichte der Behausung unbenutzter Fahrzeuge aus.«
Andreas Dorschel, Süddeutsche Zeitung, 06.11.2007
»Soeben ist ein Buch über die Geschichte des Parkhauses erschienen. Das Parkhaus wird darin als typischer Ort der Moderne beschrieben, alles hat hier seinen Platz und seine Richtung - um dann scharf als Chiffre der Ortlosigkeit hervorzutreten. Eine Büchersaison, in der ein Buch über Parkhäuser erscheint, ist eine gute Saison.«
Christian Geyer, www.faz.net, 10 (2007)
Besprochen in:

Mikado, hr2-kultur, 08.10.2007, Ursula May
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.10.2007 , Dieter Bartetzko
Monumente, 6 (2013), Beatrice Härig

Architektur, Soziologie, Kulturwissenschaften, Stadtplanung, Medientheorie, Verkehrswissenschaft

Print 24,80 €

08/2007, 220 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-89942-775-2

Artikel-Nr.: 775

-775-2: Hasse, Übersehene Räume

Zur Kulturgeschichte und Heterotopologie des Parkhauses

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 21,99 €

PDF-Download, 11,12 MB
07/2015, 220 Seiten
ISBN 978-3-8394-0775-2

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Unbedachtes Wohnen Jürgen Hasse
Unbedachtes Wohnen

Weitere Titel zum Thema

Raum, Kulturgeschichte, Stadt, Architektur

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur- und Medientheorie