Judith Siegmund

Die Evidenz der Kunst

Künstlerisches Handeln als ästhetische Kommunikation

Kunstwerke sind weder Träger einer historischen oder überhistorischen Wahrheit, noch sind sie unbestimmbar. Sie sind von Künstlern absichtsvoll geschaffene Gegenstände und Situationen, die als Kommunikationsträger zwischen Produzenten und Rezipienten stehen.
Das gelungene Kunstwerk leuchtet ein, obwohl (und indem) es fremd ist. Aus dieser Einsicht entwickelt das Buch Grundzüge einer neuen Theorie ästhetischer Kommunikation – einer Theorie, die den Gegensatz von Produktions- und Rezeptionsästhetik überwindet und zugleich der künstlerischen Praxis angemessen ist.


 

Judith Siegmund (Prof. Dr. phil.) ist Juniorprofessorin für Theorie der Gestaltung/Ästhetische Theorie und Gendertheorie an der Universität der Künste Berlin.

Philosophie, Kulturwissenschaften, Ästhetik, Kunst

Print 29,80 €

10/2007, 258 Seiten, kart.
ISBN 978-3-89942-788-2

Artikel-Nr.: 788

-788-2: Siegmund, Die Evidenz

Künstlerisches Handeln als ästhetische Kommunikation

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 26,99 €

PDF-Download, 1,58 MB
07/2015, 258 Seiten
ISBN 978-3-8394-0788-2

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Wie verändert sich Kunst, wenn man sie als Forschung versteht? Judith Siegmund (Hg.)
Wie verändert sich Kunst, wenn man sie als Forschung versteht?
Kunst und Handlung Daniel Martin Feige, Judith Siegmund...
Kunst und Handlung

Weitere Titel zum Thema

Ästhetik, Kunst

Weitere Titel aus der Reihe

Edition Moderne Postmoderne