Dietrich Helms / Thomas Phleps (Hg.)

Sound and the City

Populäre Musik im urbanen Kontext

Städte haben ihren individuellen Sound – einen Klang, der sich auch musikalisch darstellt. Dazu gehört – aber nicht nur – die Umsetzung von industriellem Krach in futuristische »rumori« oder konkreten »bruit«. Städte sind Zentren der Kommunikation, hochaktive Knotenpunkte globaler Netzwerke. Hier treffen Menschen mit den unterschiedlichsten ethnischen, sozialen und kulturellen Hintergründen sowie musikalischen Bedürfnissen und Fähigkeiten aufeinander. Aus dieser Konfrontation entstehen Musiken, in denen sich ihr Anderssein und ihre Identität manifestieren, in denen sich aber auch Spuren der Anpassung und Integration finden – und die fast immer populäre Musikformen annehmen. Denn die Stadt als Handelsplatz macht zur Ware, was zuvor als Volksmusik mündlich tradiert wurde oder als Kunst gemeint war. Die Stadt ermöglicht unendlich viele Chancen der Kommunikation, die doch nie ausreichend zu sein scheinen.


 

Dietrich Helms (Prof. Dr.) lehrt historische Musikwissenschaft an der Universität Osnabrück.
Thomas Phleps (Prof. Dr.) lehrt am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Gießen.

Homepage:
www.aspm-online.org

Besprochen in:

FORUM MUSIKBIBLIOTHEK, 1 (2008), Michael Stapper

Musikwissenschaft, Popmusikforschung, Kulturwissenschaften, Soziologie, Geographie, Ethnologie

Print 16,80 €

09/2007, 166 Seiten, kart.
ISBN 978-3-89942-796-7

Artikel-Nr.: 796

-796-7: Helms/Phleps (Hg.), Sound

Populäre Musik im urbanen Kontext

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 14,99 €

PDF-Download, 3,39 MB
07/2015, 166 Seiten
ISBN 978-3-8394-0796-7

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Speaking in Tongues Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Speaking in Tongues
Typisch Deutsch Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Typisch Deutsch
Geschichte wird gemacht Dietrich Helms, Thomas Phleps (Hg.)
Geschichte wird gemacht

Weitere Titel zum Thema

Popkultur, Musik, Stadt

Weitere Titel aus der Reihe

Beiträge zur Popularmusikforschung