Jörg Gertel / Ingo Breuer (Hg.)

Alltagsmobilitäten

Aufbruch marokkanischer Lebenswelten

Die Proteste des »Arabischen Frühlings« verdeutlichen zweierlei: einerseits die grundlegenden Unzufriedenheiten und Unsicherheiten, die in den vergangenen 30 Jahren im Gefüge neoliberaler Globalisierung entstanden sind. Andererseits entlarven sie unsere Unwissenheit über lokale Alltagsbezüge, die trotz einer digitalen Informationsflut sogar zu wachsen scheint. »Alltagsmobilitäten« stellt diesen Zusammenhängen kontextbezogenes Wissen entgegen. Am Beispiel von Marokko bieten die Beiträge neue Einblicke in die Ursachen und Ausprägungen gesellschaftlicher Aufbrüche – im doppelten Sinne: Analysiert wird das Zerbrechen historisch gewachsener sozialer Zusammenhänge ebenso wie das Sich-Aufmachen in eine widersprüchliche, unsichere, jedoch auch neue Chancen bietende Zukunft.


 

Jörg Gertel (Prof. Dr.) lehrt Wirtschaft und Sozialgeographie an der Universität Leipzig.
Ingo Breuer (Dr.) ist Geograph und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig.

Homepage:
www.nomadsed.de

Besprochen in:

Medienspiegel der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft, 3 (2012)
PW-Portal, 4 (2012), Markus Lang

Geographie, Soziologie, Ethnologie, Entwicklungsforschung, Agrarwissenschaften

Print 33,80 €

11/2011, 452 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-89942-928-2

Artikel-Nr.: 928

-928-2: Gertel/Breuer (Hg.), Alltags-Mobilitäten

Aufbruch marokkanischer Lebenswelten

 

Lieferzeit in der Regel 3-5 Werktage

 
 
 

E-Book 32,99 €

PDF-Download, 5,51 MB
03/2014, 452 Seiten
ISBN 978-3-8394-0928-2

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.*

Weitere Titel

Jugendbewegungen Jörg Gertel, Rachid Ouaissa (Hg.)
Jugendbewegungen
Nomaden in unserer Welt Jörg Gertel, Sandra Calkins (Hg.)
Nomaden in unserer Welt
Globalisierte Nahrungskrisen Jörg Gertel
Globalisierte Nahrungskrisen

Weitere Titel zum Thema

Globalisierung, Neoliberalismus

Weitere Titel aus der Reihe

Kultur und soziale Praxis