Open Access bei transcript

Nachdem in den Naturwissenschaften der freie Zugang zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in Form von Open-Access-Publikationen bereits weit verbreitet ist, etablieren sich Open-Access-Formate nun auch in den Kultur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Wir unterstützen das Ziel der größtmöglichen Verbreitung wissenschaftlicher Publikationen und bieten unseren Autor_innen daher alternativ zur Veröffentlichung eines kostenpflichtigen E-Books die Möglichkeit, die digitale Ausgabe ihres Buches frei zugänglich zu machen. transcript-Autor_innen können zwischen goldenem und grünem Open Access – also einer Veröffentlichung des kostenlosen E-Books mit oder ohne zeitlicher Verzögerung zur Printausgabe – wählen. Auch können Titel aus unserem Programm nachträglich Open Access verfügbar gemacht werden. 

Alle unsere Open-Access-E-Books weisen nicht nur dieselben technischen Standards wie unsere kostenpflichtigen E-Books auf (Goldstandard), sondern erhalten auch dieselben Marketing- und Vertriebsleistungen, um Ihren Content möglichst weit zu verbreiten und zu kommunizieren. So werden alle Open-Access-E-Books mit einer ISBN und einer DOI-Nummer versehen, in Newslettern, Broschüren und auf der Website präsentiert und finden über unsere Distributionswege ihren Weg in den internationalen (Online-)Buchhandel. Durch Maßnahmen wie der Volltextindexierung ist für alle transcript-Veröffentlichungen eine optimale Auffindbarkeit im Internet garantiert. Dank unserer Partnerschaften mit Bibliothekslieferanten und Discovery Services (z.B. Primo Central Index, EBSCO Discovery, ProQuest, ExLibris, OCLC und BASE) werden unsere Open-Access-Titel ebenso wie unsere kostenpflichtigen E-Books indexiert und auf globaler Ebene in Bibliothekskataloge eingespeist.

Neben der Sichtbarkeit und Reichweite ist – gerade für kostenlosen Inhalt – die Einbettung in ein wissenschaftlich hochwertiges Umfeld von besonderem Wert. Durch unsere Vertriebskooperationen mit namhaften Wissenschaftsverlagen stehen die elektronischen Ausgaben unserer Bücher u.a. auf der Plattform DeGruyter Online (bzw. De Gruyter Open) zusammen mit weiteren hochklassigen Publikationen renommierter internationaler Verlage.
Auch die Einbindung in einschlägige Open-Access-Netzwerke (z.B. OAPEN Foundation, OAPEN-CH-SNF, Knowledge Unlatched) spielt zunehmend eine wichtige Rolle für unsere Förderung und Verbreitung von frei zugänglichem wissenschaftlichen Content. Als Mitglied der OAPEN Foundation (siehe unten) können wir unsere Open-Access-Titel auch in der OAPEN Library und der Directory of Open Books (DOAB) platzieren. Über diese Mitgliedschaft haben wir uns zudem verpflichtet, den höchsten Standard für Open-Access-Publikationen sicherzustellen.

Unsere Nutzungsstatistiken belegen den Erfolg unserer offensiven Open-Access-Strategie: Wir möchten die Verbreitung der Titel maximal befördern – und Content nicht einfach nur ins Internet stellen und in Datenbanken ‚verstecken‘. Dabei bieten wir unseren Autor_innen u.a. mit Hilfe von Nutzungsdaten größtmögliche Transparenz hinsichtlich der Wirksamkeit unserer (Marketing-)Aktivitäten und vertrieblichen Infrastrukturen.

Besuchen Sie auch unsere Open Library hier auf der Website, welche unsere Open-Access-E-Books versammelt (Hauptmenüpunkt „Open Access“). Dort können Sie die Texte bequem downloaden oder online lesen.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei Förderanträgen im Rahmen der Open-Access-Förderung des SNF und des FWF.

Lizenzierung und Selbstarchivierung

Lizenzierung
Zum Schutz Ihres Urheberrechts veröffentlichen wir alle Open-Access-Titel mit der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND. Diese Lizenz erlaubt unter Voraussetzung der Urhebernennung die private Nutzung, gestattet aber keine kommerzielle Nutzung, Veränderung, Bearbeitung oder sonstige Abwandlung des Inhalts. Auf Anfrage sind für Ihre Publikation auch freiere Lizenzen möglich. 

Selbstarchivierung
Neben den Open-Access-Modellen für unsere Novitäten und Backlisttitel bieten wir unseren Autor_innen auf Anfrage auch die Möglichkeit der Selbstarchivierung einzelner Kapitel auf wissenschaftlichen Dokumentenservern in Kombination mit einem kostenpflichtigen E-Book.

 

transcript in Open-Access-Netzwerken