Editorial

Medien entfachen kulturelle Dynamiken; sie verändern die Künste ebenso wie diskursive Formationen und kommunikative Prozesse als Grundlagen des Sozialen oder Verfahren der Aufzeichnung als Praktiken kultureller Archive und Gedächtnisse. Die Reihe Metabasis (griech. Veränderung, Übergang) am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam will die medialen, künstlerischen und gesellschaftlichen Umbrüche mit Bezug auf unterschiedliche kulturelle Räume und Epochen untersuchen sowie die Veränderungen in Narration und Fiktionalisierung und deren Rückschlag auf Prozesse der Imagination nachzeichnen. Darüber... >>>
Medien entfachen kulturelle Dynamiken; sie verändern die Künste ebenso wie diskursive Formationen und kommunikative Prozesse als Grundlagen des Sozialen oder Verfahren der Aufzeichnung als Praktiken kultureller Archive und Gedächtnisse. Die Reihe Metabasis (griech. Veränderung, Übergang) am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam will die medialen, künstlerischen und gesellschaftlichen Umbrüche mit Bezug auf unterschiedliche kulturelle Räume und Epochen untersuchen sowie die Veränderungen in Narration und Fiktionalisierung und deren Rückschlag auf Prozesse der Imagination nachzeichnen. Darüber hinaus werden Übergänge zwischen den Medien und ihren Performanzen thematisiert, seien es Text-Bild-Interferenzen, literarische Figurationen und ihre Auswirkungen auf andere Künste oder auch Übersetzungen zwischen verschiedenen Genres und ihren Darstellungsweisen. Die Reihe widmet sich dem »Inter-Medialen«, den Hybridformen und Grenzverläufen, die die traditionellen Beschreibungsformen außer Kraft setzen und neue Begriffe erfordern. Sie geht zudem auf jene schwer auslotbare Zwischenräumlichkeit ein, worin überlieferte Formen instabil und neue Gestalten produktiv werden können.
Mindestens einmal pro Jahr wird die Reihe durch einen weiteren Band ergänzt werden. Das Themenspektrum umfasst Neue Medien, Literatur, Film, Kunst und Bildtheorie und wird auf diese Weise regelmäßig in laufende Debatten der Kultur- und Medienwissenschaften intervenieren. <<<
   
Ergebnisse: 20
 
NEU
Schwankende Ansichten

Robert Schade

Schwankende Ansichten

Zur Geschichte einer Ästhetik des Anders-Sehens in der Literatur und Kunst der Moderne

12/2017 32,99 € *

Zum Schwanken: Geschichte und Ästhetik alternativer Formen des (Anders-)Sehens in der Literatur und der Malerei.

Der Gefangene als Phantom

Stephanie Siewert

Der Gefangene als Phantom

Anordnungen des Verschwindenmachens in Literatur und Medien

10/2017 39,99 € *

Stephanie Siewert untersucht die Herstellung von Phantom-Identitäten in literarischen und medialen Anordnungen der Gefangenschaft.

Crux Scenica – Eine Kulturgeschichte der Szene von Aischylos bis YouTube

Heiko Christians

Crux Scenica – Eine Kulturgeschichte der Szene von Aischylos bis YouTube

01/2016 ab 26,99 € *

Die erste Kulturgeschichte der Szene von ihren Anfängen als theatertechnische Innovation bis zu ihrer (All-)Gegenwart als Begriff, Format und Metapher in Wissenschaft, Alltagssprache und Film- oder Clipkultur.

Kraft der Alterität

Jörg Sternagel, Dieter Mersch, Lisa Stertz (Hg.)

Kraft der Alterität

Ethische und aisthetische Dimensionen des Performativen

07/2015 ab 26,99 € *

Dieser Band führt die ethischen und die ästhetischen Dimensionen der Performativitätsdebatte zusammen und erschließt so der Kunst- und Medienwissenschaft neue Perspektiven.

Das Magische des Films

Hans Arnold

Das Magische des Films

Ein Beitrag zur Frage der Wirksamkeit magischer Einflüsse in der Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung des Films (neu herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Heiko Christians und mit einem aktuellen Nachwort des Verfassers)

02/2015 ab 26,99 € *

Hiermit wird Hans Arnolds volkskundliche Dissertation »Das Magische des Films« von 1949 als originelles Hauptwerk der frühen deutschen Medien- und Filmwissenschaft neu entdeckt und wieder zugänglich.

Mediale Reflexivität

Jan-H. Möller

Mediale Reflexivität

Beiträge zu einer negativen Medientheorie

08/2014 32,99 € *

Mit Medien wird üblicherweise ein indirektes Weltverhältnis unterstellt. Demgegenüber rekonstruiert diese Theoriestudie Mittelbarkeit als Effekt medialer Reflexivität.

Aufzeichnungen eines Storm Squatters

Ulrich Ziemons

Aufzeichnungen eines Storm Squatters

George Kuchars »Weather Diaries«

06/2014 ab 26,99 € *

Der Band stellt die berühmten »Weather Diaries« des US-amerikanischen Underground-Filmemachers George Kuchar vor und untersucht deren Naturrepräsentation und Umformulierung des Erhabenen.

Mythos und Kulturtransfer

Brigitte Krüger, Hans-Christian Stillmark (Hg.)

Mythos und Kulturtransfer

Neue Figurationen in Literatur, Kunst und modernen Medien

11/2013 39,99 € *

Aller Aufklärung zum Trotz: Mythen sind immer aktuell. Dieser Band entdeckt sie nicht nur in der kulturellen Überlieferung, sondern zeigt: Auch Politik und Wissenschaft kultivieren ihre Mythen.

»The Power of Love«

Judith Coffey

»The Power of Love«

Heteronormativität und Bürgerlichkeit in der modernen Liebesgeschichte

10/2013 ab 26,99 € *

»Du und ich gegen den Rest der Welt?«: Jenseits aller Romantisierung wirft dieses Buch einen kritischen Blick auf die moderne Liebesgeschichte und ihre gesellschaftlichen Funktionen.

Signaturen der Alterität

Mira Fliescher

Signaturen der Alterität

Zur medialen Reflexivität der Kunst Yasumasa Morimuras

05/2013 ab 38,99 € *

Der Band entwirft ein originelles Verständnis der Signatur in Kunstwerken. Am Beispiel der Kunst Morimuras wird die Signatur so als systematische Stelle des Umschlags von Ethnizität in radikale Alterität sichtbar.

Tarkowskijs Gehirn

Michael Mayer

Tarkowskijs Gehirn

Über das Kino als Ort der Konversion

11/2012 ab 25,99 € *

Die »Mutation«, die Gilles Deleuze für die Akteure des modernen Films diagnostizierte, greift auf dessen Rezipienten über und annonciert eine fundamentale Krise des modernen Subjekts: seine »Schwächung«.

Acting and Performance in Moving Image Culture

Jörg Sternagel, Deborah Levitt, Dieter Mersch (eds.)

Acting and Performance in Moving Image Culture

Bodies, Screens, Renderings. With a Foreword by Lesley Stern

08/2012 ab 38,99 € *

Trans-disciplinary perspectives, classical approaches, and case studies on the art of acting in film. An innovative volume on fundamental concepts of media studies.

Raumdeutung

Jan Distelmeyer, Lisa Andergassen, Nora Johanna Werdich (Hg.)

Raumdeutung

Zur Wiederkehr des 3D-Films

01/2012 ab 19,99 € *

Die Filmwissenschaft entdeckt die 3. Dimension. Der 3D-Film feiert sein Comeback – und mit ihm die Raumbedeutung in der Filmwissenschaft. Die Beiträge untersuchen den Raum des Films aus ästhetischer, technischer und historischer Perspektive.

Global Images

Arthur Engelbert

Global Images

Eine Studie zur Praxis der Bilder. Mit einem Glossar zu Bildbegriffen

01/2011 ab 23,99 € *

Das Bild nach der digitalen Revolution: Das Bild hat sich im Zuge der Durchsetzung digitaler Medien verändert und in seinen Formaten multipliziert. Der Band zeigt, dass hinter der Oberfläche dieses Medienwandels ein neues medienübergreifendes und global vernetztes Bildersystem entsteht.

Raum und Gefühl

Gertrud Lehnert (Hg.)

Raum und Gefühl

Der Spatial Turn und die neue Emotionsforschung

01/2011 ab 26,99 € *

Der Spatial Turn und die Emotionsforschung gehören zu den vielversprechendsten aktuellen Trends in der Kulturwissenschaft. Der Band lotet die Zwischenräume und Informationschancen zwischen diesen beiden Feldern aus.

medium macht mode

Dagmar Venohr

medium macht mode

Zur Ikonotextualität der Modezeitschrift

11/2010 ab 31,99 € *

Kleider machen vielleicht Leute – aber noch lange keine Mode! Der Band zeigt, wie erst im Spannungsfeld zwischen Bild und Text in Modezeitschriften aus Kleidung Mode gemacht wird.

Freeze Frames

Stefanie Diekmann, Winfried Gerling (Hg.)

Freeze Frames

Zum Verhältnis von Fotografie und Film

01/2010 ab 23,99 € *

Gefrorene Bilder – der Band nimmt die vielfältigen Facetten des Freeze Frame in den Blick. Seine hybride mediale Struktur eröffnet vertiefte Einsichten in die Beziehung von Film und Fotografie.

Ein Riss geht durch den Autor

Margrid Bircken, Dieter Mersch, Hans-Christian Stillmark (Hg.)

Ein Riss geht durch den Autor

Transmediale Inszenierungen im Werk von Peter Weiss

10/2009 ab 24,99 € *

Der Band zeigt: Der große Literat Peter Weiss hatte die Ideen und Praktiken der Intermedialität längst vorweggenommen. Ein frischer Blick auf ein wieder aktuelles Werk.

Logik des Bildlichen

Martina Heßler, Dieter Mersch (Hg.)

Logik des Bildlichen

Zur Kritik der ikonischen Vernunft

01/2009 ab 25,99 € *

Der Band leitet die nächste Etappe einer reflektierten Bildwissenschaft ein. Der renommierte Medientheoretiker Dieter Mersch und sein Kollegium erschließen sich Stück für Stück eine »Kritik der ikonischen Vernunft«.

Game over!?

Jan Distelmeyer, Christine Hanke, Dieter Mersch (Hg.)

Game over!?

Perspektiven des Computerspiels

03/2008 ab 17,99 € *

Das Computerspiel als genuin neues Medium fordert ein Denken fernab der bisherigen disziplinären Einschränkungen. Statt es unter bereits erforschte ...

   
Ergebnisse: 20