1 von 2
Feindliches Fernsehen
ab 33,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Feindliches Fernsehen

Das DDR-Fernsehen und seine Strategien im Umgang mit dem westdeutschen Fernsehen

Im Osten sah man den Westen. Das Buch liefert erstmals eine Fernsehgeschichte der Konkurrenz von Ost- und Westfernsehen. Eine anschauliche Studie über den Kalten Krieg im Äther.
Politik in Fernsehserien
Neu
39,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Niko Switek (Hg.)
Politik in Fernsehserien

Analysen und Fallstudien zu House of Cards, Borgen & Co.

Die Analyse politischer Serien ist nicht zum Abgleich von Fiktion und Realität interessant, sondern aufgrund der in ihnen enthaltenen Bilder und Erzählungen, über die wir mehr über das Politische lernen.
Amerikanische Fernsehserien der Gegenwart
ab 39,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Amerikanische Fernsehserien der Gegenwart

Perspektiven der American Studies und der Media Studies

Amerikanische TV-Serien erleben einen enormen Aufschwung. Was ist neu daran und was verarbeiten sie? Kultur- und medienwissenschaftliche Reflexionen anhand ausgewählter Beispiele.
Die Fernsehserie
ab ca. 16,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Fernsehserie

Eine medienwissenschaftliche Einführung

Fernsehen in Serie – die erste Einführung in das neue medienwissenschaftliche Feld der Fernsehserien-Forschung.
Fernsehen und Wohnkultur
ab ca. 39,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Fernsehen und Wohnkultur

Zur Vermöbelung von Fernsehgeräten in der BRD der 1950er- und 1960er-Jahre

Fernsehmöbel vermitteln zwischen technischem Apparat und der Sphäre des Wohnens. Monique Miggelbrink zeigt, warum Medien »vermöbelt« werden.
Das andere Fernsehen?!
ab 39,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das andere Fernsehen?!

Eine Bestandsaufnahme des »Quality Television«

Niemand sieht mehr fern, aber jeder scheint Quality-TV zu rezipieren. Doch was bedeutet dieses Label, mit dem so viele moderne Serien geadelt werden?
Popkultur und Fernsehen
ab 34,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Popkultur und Fernsehen

Historische und ästhetische Berührungspunkte

Pop im Fernsehen – Fernsehen im Pop: Anhand prominenter Akteure, popaffiner Genres und aktueller Entwicklungen widmet sich der Band historischen und ästhetischen Annäherungen von TV und Pop.
Geschichtspolitiken und Fernsehen
ab 35,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Geschichtspolitiken und Fernsehen

Repräsentationen des Nationalsozialismus im frühen österreichischen TV (1955-1970)

Die Anfänge des Geschichtsfernsehens: Kämpfe um die Erinnerung an den Nationalsozialismus und Strategien der Darstellung anhand des österreichischen Fernsehens.
Die deutschen Kanzler im Fernsehen
Neu
25,80 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die deutschen Kanzler im Fernsehen

Theatrale Darstellungsstrategien von Politikern im Schlüsselmedium der Nachkriegsgeschichte

Gerhard Schröder – was wäre er ohne das Fernsehen geworden? Der Band zeigt die Geschichte der deutschen Kanzler anhand ihres Verhältnisses zum Fernsehen; er analysiert fundiert, aber auch charmant die theatralen Strategien der deutschen Kanzler.
Gender und Fernsehen
Neu
27,80 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gender und Fernsehen

Perspektiven einer kritischen Medienwissenschaft

In der Studie wird die aktuelle Medien- und Rezeptionsforschung – insbesondere im Kontext der Cultural Studies – mit der Geschlechterforschung verknüpft. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie sich das Verhältnis zwischen der strukturellen »Macht der Medien« und der Handlungsmacht der Zuschauenden mit Blick auf das Fernsehen neu denken lässt.
Der Band leistet damit einen Beitrag zu einer kritischen Fernsehforschung, die sich über die jeweiligen Disziplinengrenzen hinweg für neue methodische und theoretische Zugänge öffnet.
1 von 2

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung