Über uns

Der Verlag
transcript ist einer der führenden wissenschaftlichen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Unsere Schwerpunkte liegen in den Kultur- und Sozialwissenschaften, in der Geschichte, der Philosophie und im Kulturmanagement. Diese Bereiche bespielen wir mit mehr als 100 Reihen, ca. 400 Neuerscheinungen in deutscher und englischer Sprache pro Jahr sowie einer Backlist von über 3.000 Titeln.

Programm
Wir haben transcript Ende der 1990er Jahre ins Leben gerufen, um innovativ orientierter Wissenschaft einen editorischen Raum zu geben. Dieses Engagement hat eine ganz eigene Programmlandschaft geformt, in der sich verschiedene wissenschaftliche Disziplinen auf hohem Niveau artikulieren. In diesem breiten, aber gut abgestimmten Programm finden sich neben den klassischen wissenschaftlichen Formaten gut lesbare Essays, die auch außerhalb der Wissenschaft auf Resonanz stoßen.

Internationale Positionierung
Immer mehr Autor_innen aus dem deutschsprachigen Raum orientieren sich an einer globalen Leserschaft und publizieren auf Englisch. Um dieser Entwicklung als Verlagspartner gerecht werden zu können, haben wir unsere internationalen Vertriebspartnerschaften immer weiter ausgebaut sowie ein Büro in London eröffnet. Zunehmend finden darüber auch internationale Autor_innen zu uns.

Print meets E-Book
Beinahe alle Titel unseres Programms erscheinen zeitgleich in gedruckter und digitaler Form (E-Books). Die digitale Bibliothek von transcript umfasst Ende 2016 ca. 3000 E-Books und ist damit eine der größten im deutschsprachigen Raum.

E-Books – Qualität mit Reichweite
Die E-Books werden im Format PDF und – wenn sinnvoll – auch als EPUB gefertigt. Da sie mit dichten Metadaten und DOI-Nummern versehen werden, sind sie exzellent auffind- und zitierbar. Bookmarks unterstützen dabei das komfortable Navigieren in den Inhalten. Unsere E-Books sind dank unseres starken Vertriebsnetzes auf weltweit führenden Content-Plattformen und Shops zugänglich; sie sind in Hunderte von Bibliothekskatalogen eingebunden und erzielen eine beeindruckende Reichweite.

Bahn frei für Open Access
Frei zugängliche Inhalte sind heute bereits eine Realität, die wir voller Engagement mitgestalten. Derzeit befinden sich knapp 400 Titel als Open-Access-Publikationen auf unseren Web-Plattformen. Wir balancieren die Interessen der verschiedenen beteiligten Akteure so aus, dass zwischen den tradierten Werten des Büchermachens und den Innovationen des 21. Jahrhunderts eine neue Kultur des Publizierens entstehen kann. Diese Kultur ist uns ein Anliegen: Wir finden, dass wissenschaftliches Publizieren im Open Access mehr ist als Datenverarbeitung und die Befüllung von Archiven und Repositorien.

Der markante Look
Seit den Anfängen des Verlages war es eines unserer Hauptanliegen, innovativen Inhalten ein unverwechselbares Aussehen zu verleihen – eine Maxime, der unser Gestaltungsteam seitdem treu geblieben ist. Diese im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Investitionen sind nicht nur eine Geste des Respekts für Autor_in und Buch, sondern Teil unseres Engagements für jede einzelne Neuerscheinung, die auch im wahrsten Sinne des Wortes in Erscheinung treten soll.

Ausstattung
Wir verstehen uns als Programm, das nicht nur Fachbibliotheken beliefert, sondern das auch eine interessierte Öffentlichkeit außerhalb der Wissenschaft anspricht. Mit jedem neuen Buch stellen wir uns daher die Frage, welche Ausstattung am besten zum Text und seinen Leser_innen passt.

Günstige Ladenpreise
Bücher sollen erschwinglich sein! Unser Programm richtet sich neben den Akademien und Bibliotheken auch an eine breitere Leserschaft. Um unsere Bücher auch für sie attraktiv zu machen, halten wir die Verkaufspreise niedrig – entgegen den Gepflogenheiten auf dem Fachbuchmarkt.

Unsere IT
Unsere IT ist einer der Pfeiler, auf dem das Verlagsgebäude ruht. Hierbei ist zunehmend nicht nur Systemadministration, sondern auch Softwareentwicklung gefragt. Der stetige Perspektivenaustausch zwischen Lektorat, Vertrieb und IT beflügelt uns zu innovativen, flexiblen und eigenwertigen Lösungen.

Partner Publishing
Wir verstehen uns kommunikativer Partner der Wissenschaft und verfolgen das Ziel, unseren Autor_innen und herausgebenden Einrichtungen zu optimaler Sichtbarkeit zu verhelfen. Dabei setzen wir auf hohe Transparenz und eine enge mediale Vernetzung – unser junges Team und unsere beweglichen Infrastrukturen bieten die besten Voraussetzungen dafür, Kooperationsmodelle zu entwickeln, die genau zu den Bedürfnissen unserer Partner passen.

Wir kommunizieren!
Wir engagieren uns für unsere Themen und kommunizieren jedes einzelne Buch gezielt an seine potenziellen Leser_innen. Neben dem persönlichen Austausch auf Messen und Tagungen zählen hierzu unsere vielfältigen Print-Medien, darunter Vorschauen und Spartenbroschüren, aber auch Themen- und Reihenflyer sowie Bookcards. Immer wichtiger werden seit Jahren digitale Kanäle wie unsere deutsche und englische Website, unsere Social-Media-Auftritte sowie unsere Newsletter, die wir monatlich individuell für ca. 100.000 Adressat_innen aus Wissenschaft, Medien und Zivilgesellschaft, Bibliotheken und Buchhandel zusammenstellen.

Vertrieb
Sowohl für die gedruckten als auch für die E-Book-Ausgaben engagiert sich ein Vertrieb, der in feinmaschige Netze eingeklinkt Kunden in aller Welt ebenso kompetent wie schnell beliefert. Die Spannbreite reicht hierbei vom Paket für Bibliothekskunden in München über das Taschenbuch für eine Leserin in Shanghai bis hin zu einer E-Book-Ausleihe in Melbourne. Die Frage, welche Bücher zu welchen Leser_innen passen könnten, spornt ein mittlerweile fünfköpfiges Team plus Vertreter_innen zur Höchstleistung an.

Werden Sie Teil unseres Netzwerks
Ob als Autor_in oder Herausgeber_in, als Forschungseinrichtung, Dienstleister oder möglicher Vertriebspartner: Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Arbeit kennenzulernen und gemeinsam gerne auch neue, kreative Kooperationsmodelle zu entwickeln!